1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Schaufenster regionaler Stärke und Vielfalt

Schaufenster regionaler Stärke und Vielfalt

Mehr als 40 Aussteller quer durch alle Branchen präsentienen am Samstag und Sonntag, 29. und 30. März, auf der Hochwald-Messe in und an der Herbert-Klein-Halle in Wadern ihre Leistungen.

 Zu sehen auf der Messe: Bilder von Klaus Ebert. Foto: Ebert
Zu sehen auf der Messe: Bilder von Klaus Ebert. Foto: Ebert Foto: Ebert

An diesem Wochenende, 29./30. März, findet in Wadern in und um die Herbert-Klein-Halle die 18. Hochwald-Leistungsschau des Vereins für Handel, Gewerbe und freie Berufe Wadern statt. Geöffnet ist die Verkaufsmesse, die im zweijährigen Rhythmus organisiert wird, am Samstag von elf bis 18 Uhr, am Sonntag von zehn bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Schirmherrschaft hat Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger übernommen.

Mehr als 40 Aussteller aus den Bereichen Handel, Handwerk und Dienstleistungen präsentieren sich und ihr Gewerbe in gewohnt ordentlicher Manier. Die Palette der Angebote reicht von den neuesten Frühjahrsmodellen der Autobranche über Forst- und Gartengeräte sowie Bau- und Möbelarbeiten und Inneneinrichtungen bis hin zu Gesundheits- und Finanzdienstleistungen.

"Die Hochwald-Leistungsschau ist die wichtigste Veranstaltung für den Gewerbeverein. Sie bietet den Ausstellern ein wichtiges Forum zur Darstellung ihrer Produkte und Dienstleistungen, stellt Bewährtes und Innovatives vor und schafft Kontakte zwischen den Wirtschaftspartnern", sagt Vorstandsmitglied Frank Brandt, der zusammen mit Vorstandsmitglied Silke Heckmann diese Messe organisiert hat.

Auch die Stadt Wadern hat sich mit in die Organisation der Veranstaltung eingeklinkt. Relativ schnell waren die Standplätze nach den ersten Ausschreibungen vergeben. Bewährte und neue Aussteller sind mit von der Partie. "Wir sind komplett ausgebucht", so Brandt weiter. Darüber hinaus bietet die Verkaufsmesse beste Gelegenheit, sich im persönlichen Kontakt mit dem Aussteller über Angebote und Leistungen zu informieren. Fachkundige Beratung und individueller Service sind die Vorzüge der Mitgliedsbetriebe.

Einige Neuerungen gibt es gegenüber den vergangenen Leistungsschauen auch. So ist das Messerestaurant neben den üblichen Standbetreibern in die Halle integriert. Hier hält das Restaurant Ratskeller kulinarische Köstlichkeiten bereit. Im Foyer der Halle hat die Stadt Wadern ihre Baustellen-Kunstausstellung. Darüber hinaus werden dort Fahrräder angeboten. Vor der Stadthalle sind etliche neue Automodelle und Quads ausgestellt, daneben Rasenmäher und sonstige Gerätschaften für Land-, Forst- und Gartenarbeit. Auf einem Truck sind Fenster und Türen zu bestaunen, daneben ist auch der Ofenbau vertreten. Mit zahlreichen Aktionen und Attraktionen warten die Aussteller auf ihre Besucher.

"Die Hochwald-Leistungsschau ist neben dem Behörden-, Bildungs- und Dienstleistungsstandort ein wichtiges Aushängeschild und Beleg für die Stadt Wadern als Mittelzentrum in unserer saarländischen Hochwaldregion", hält auch Bürgermeister Fredi Dewald große Stücke von der 18. Hochwaldmesse. Die Kunststelle Wadern geht vor die Tür und eröffnet am 29. und 30. März auf der Hochwald-Leistungsschau in Wadern eine kleine Ausstellungsfiliale. Im Foyer der Herbert-Klein-Halle zeigt dann der Künstler Klaus Ebert einige seiner Baustellen-Bilder. Diese sind in den letzten knapp acht Monaten während der innerstädtischen Baumaßnahme rund um die Kunststelle entstanden. Öffnungszeiten sind am Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag 10 bis18 Uhr.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Kunststelle gibt es unter Tel. (0172) 2933466.