Rückblick beim Sportverein Mosberg-Richweiler

Sportverein : Sportverein Mosberg-Richweiler zieht Bilanz

Während die Fußball-Herren des SV Mosberg-Richweiler spielerisch positiv überraschen, kommen die Damen nicht so richtig in Tritt.

Der SV Mosberg-Richweiler sorgt derzeit nach eigenen Angaben fußballerisch für Überraschungen. Seit man sich im Jahr 2013 dazu entschlossen habe, nach mehreren Jahren ohne Herrenmannschaft wieder am aktiven Spielbetrieb teilzunehmen, habe das Team immer darum gekämpft, nicht auf dem letzten Platz zu landen. In dieser Saison steht das Team von Trainer Maik Wilhelm nach 21 von 34 Spielen auf dem zwölften Platz in der Kreisliga A Nahe. Die Mannschaft hat sich in der bisherigen Saison bereits 16 Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten Asweiler/Eitzweiler erkämpft. „Diese Leistung ist umso lobenswerter, wenn man bedenkt, dass der Kader mit 21 Spielern, davon 15 Einheimische, sehr klein ist und der Trainer zudem oft verletzungsbedingt auf Stammkräfte wie Dennis Racioppi, Oliver Klein oder Marco Gisch verzichten musste“, erklärt ein Sprecher des Vereins.

Der Verletzungsmisere konnte die Damenmannschaft des SVM nicht so gut trotzen wie die Herren. Zur neuen Saison hatte man erstmals eine Neuner-Mannschaft gemeldet. „Aufgrund des Ausfalls mehrerer Kickerinnen mussten einige Spiele abgesagt werden“, berichtet der Sprecher weiter. Nach der Winterpause wird die Mannschaft außer Konkurenz in der Siebener-Bezirksklasse Nord weitermachen. Hier hoffen die Damen um Trainer Patrick Kleis, besser Fuß zu fassen.

Durch die Zusammenarbeit mit den anderen örtlichen Vereinen konnten größere Veranstaltungen wie die Pfingstkirmes, die Zuschauerlenkung und -bewirtung am Shakedown der ADAC-Deutschland-Rallye und das Halloween-Event „Haunted Village“ veranstaltet werden. „Dass wir solche Veranstaltungen gemeinsam erfolgreich meistern, sorgt in anderen, viel größeren Orten für Respekt und Anerkennung für unser schönes Mosberg-Richweiler“ sagte der Vorsitzende Jochen Klee. Auch für das neue Jahr stünden bereits Termine fest. So findet am Sonntag, 10. Februar, um 16 Uhr die Mitgliederversammlung statt.

Die Fußballmannschaften starten am 10. (Herren) und am 17. März (Damen) voraussichtlich beide gegen Hofeld in die Saison. Vom 8. bis 10 Juni wird gemeinsam mit anderen Vereinen die Pfingstkirmes an der Freizeithütte organisiert. Am 13. und 14 Juli sollen die Sporttage mit Fußball und Boule-Turnier über die Bühne gehen. Auf der Weihnachtsfeier wird das nächste Jahr am 7. Dezember ausklingen gelassen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung