Rotes Kreuz bietet 300 Stellen für junge Freiwillige

Rotes Kreuz bietet 300 Stellen für junge Freiwillige

Rund 300 Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD) bietet der DRK-Landesverband Saarland ab dem Sommer für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren an. Einsatzstellen stehen in Krankenhäusern, Rehakliniken, Seniorenheimen, in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in der Integrativen Schülerbetreuung, im Fahrdienst und in der Kultur zur Verfügung, teilt der DRK-Landesverband mit.

Auch im Rettungsdienst gebe es eine Vielzahl von Stellen. Nach der Ausbildung zum Rettungssanitäter würden die Teilnehmer auf den Rettungswachen eingesetzt. Diese Ausbildung sei in den Freiwilligendienst integriert und die einzige Möglichkeit, ein FSJ oder den BFD mit einer qualifizierten Ausbildung zu verbinden. Für eine Tätigkeit im Rettungsdienst und im Fahrdienst ist der Führerschein erforderlich.

Die Teilnehmer im FSJ und am BFD werden pädagogisch begleitet, seien sozialversichert und erhielten ein Taschengeld und Jahresurlaub. Außerdem werde das FSJ für viele Studien- und Ausbildungsgänge im sozialen Bereich als Vorpraktikum anerkannt.

Interessenten schicken ihre Bewerbung an den DRK-Landesverband Saarland, Inge Heß-Werner, Wilhelm-Heinrich-Straße 9, 66117 Saarbrücken. Informationen sind erhältlich unter Telefon (06 81) 5 00 42 41 oder per E-Mail an Hesswerneri@lv-saarland.drk.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung