1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Rekordeinsatzjahr für Löschbezirk

Rekordeinsatzjahr für Löschbezirk

31 Feuerwehrleute rückten 2016 für 49 Einsätze in Bosen-Eckelhausen aus

Jens Schwarz führt für weitere sechs Jahre den Löschbezirk Bosen-Eckelhausen an. Das ist eines der Ergebnisse der Jahreshauptversammlung. Schwarz wurde einstimmig gewählt, ebenso sein neuer Stellvertreter, Rainer Backes. Er löst Marco Janowski nach vier Jahren in diesem Amt ab. In ihrem Tätigkeitsbericht blickte die Löschbezirksführung auf ein Rekordeinsatzjahr zurück. Bei insgesamt 49 Schadensfällen (20 Brände, 15 Hilfeleistungen und 14 Fehlalarmierungen) waren die 31 Feuerwehrleute gefordert. Insbesondere der Wohnhausbrand in der Bosener Ortsmitte Anfang Dezember habe ihnen einiges abverlangt. Im vergangenen Jahr wurden im Einsatz- und Ausbildungsdienst 2989 ehrenamtliche Arbeitsstunden erbracht. Hinzu kam die Beteiligung an zahlreichen Aktivitäten im Ort. In diesem Jahr wird die Anschaffung eines neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF) geplant. Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit konnte zum Abschluss der Versammlung Joschua Neurohr aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernehmen. Außerdem beförderte er Anna Finkler zur Feuerwehrfrau, Marian Recktenwald zum Feuerwehrmann, Marcel Recktenwald zum Oberfeuerwehrmann, Marion Haberkorn zur Hauptfeuerwehrfrau sowie Rainer Backes zum Oberlöschmeister, ernannte Marco Janowski zum neuen Gerätewart und verabschiedete Robert Herrler in die Altersabteilung. Dank und Anerkennung für 25 Jahre treue Dienste sprach Kreisbrandinspekteur Dirk Schmidt dem Hauptfeuerwehrmann Daniel Wagner-Rips aus und verlieh ihm das Bronzene Feuerwehr-Ehrenabzeichen am Bande.