Reitertage beginnen heute

Furpach. Wäre Martina Muthweiler ein Pferd, würde sie bereits in der Startbox stehen und ungeduldig mit den Hufen scharren - denn jetzt dauert es nicht mehr lange. Schon in wenigen Stunden beginnt das große Hallenturnier, das die Vorsitzende des RV Neunkirchen und ihr Team vom heutigen Mittwoch an bis Sonntag auf der Reitanlage "Beim Wallratsroth" ausrichten

Furpach. Wäre Martina Muthweiler ein Pferd, würde sie bereits in der Startbox stehen und ungeduldig mit den Hufen scharren - denn jetzt dauert es nicht mehr lange. Schon in wenigen Stunden beginnt das große Hallenturnier, das die Vorsitzende des RV Neunkirchen und ihr Team vom heutigen Mittwoch an bis Sonntag auf der Reitanlage "Beim Wallratsroth" ausrichten. Insgesamt 18 Springprüfungen, darunter fünf der mittelschweren und sieben der schweren Klasse, stehen auf dem Programm der "33. Neunkircher Nationalen Reitertage". Auch das Finale des BMW-Cups, ein Stil-Springen der Klasse L mit Stechen (Sonntag, 13.30 Uhr), wird in Furpach ausgetragen. Das fünftägige Springturnier, das saarlandweit eines der wichtigsten Hallenturniere ist, lockt Teilnehmer aus nah und fern. Muthweiler, die auch die Meldestelle leitet, ist zufrieden: "160 Reiter, von denen rund die Hälfte in den beiden höchsten Leistungsklassen antritt, und 640 Pferde garantieren bei 1400 Starts spannende Unterhaltung." Eigens für die angereisten Teilnehmer, die mit ihren Vierbeinern auf der Anlage bleiben, wurden zusätzlich Stallzelte aufgestellt. "Über 120 Pferde werden in den nächsten Tagen in diesen mobilen Zeltboxen stehen", sagt Muthweiler. Der Verein freue sich nicht nur über die vielen saarländischen und rheinland-pfälzischen Reiter, sondern auch über die Gäste aus Belgien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. "Zu den bekannten Teilnehmern gehören beispielsweise Anuschka Zewe, Thorsten Volz, Andreas Woll, Hans-Friedrich Kletscher, Andreas Rubly, Karsten Schäfer, Manuel Marx und Michael Wittschier", kommentiert die "Chefin" die Starterliste. Ebenso hat sich der gebürtige Saarländer Felix Schneider angekündigt. Erster Höhepunkt ist am Samstag das Mächtigkeitsspringen (21.15 Uhr), das nach dem Showprogramm "King of Memphis - Erinnerungen an Elvis Presley" stattfindet. Nächstes Highlight ist am Sonntag (15.30 Uhr) das Springen der Klasse S*** mit Stechen, der "Große Preis der Saar 2010". Das Turnier fängt mittwochs um 15 Uhr, donnerstags um 8.30 Uhr, freitags um acht Uhr, samstags um 7.30 Uhr und sonntags um 9 Uhr an.

Auf einen BlickDie wichtigsten Prüfungen:Freitag: Springprüfung der Klasse S* (18.30 Uhr), 1.Qualifikation Großer Preis der Saar 2010. Springprüfung der Klasse S* (20.30 Uhr), Qualifikation German Horse Pellets Tour" Samstag: Springprüfung der Klasse S** (16.30 Uhr). 2.Qualifikation Großer Preis der Saar 2010. Springprüfung der Klasse S* U 25 (18.30 Uhr). Mächtigkeitsspringen (21.15 Uhr). Sonntag: Punktespringprüfung der Klasse S* für Junioren/ Junge Reiter (9 Uhr). Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S* - Finale Mittlere Tour (10.30 Uhr). Stilspringprüfung der Klasse L - Finale des BMW-Cups (13.30 Uhr). Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen, Großer Preis der Saar 2010, Finale Große Tour (15.30 Uhr). hch