1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Püttlingen empfängt Jugendliche aus Partnerstädten

Püttlingen empfängt Jugendliche aus Partnerstädten

Im Rahmen des aus sieben Städten bestehenden „Europäischen Städtebündnisses“, dem auch Püttlingen angehört, gibt es jedes Jahr an einem anderen Ort ein internationales Jugendtreffen. In diesem Jahr ist Püttlingen Gastgeber, und zwar vom 15.

bis zum 24. August. In der jüngsten Stadtratssitzung ging es auch um die Finanzierung der Aktionen für die jungen Gäste. Vorgesehen ist ein Finanzrahmen von maximal 35 000 Euro für Verpflegung, Ausflüge, Eintrittsgelder und Workshops, allerdings wird mit einem Zuschuss von 15 000 Euro von der Europäischen Union aus dem Förderprogramm "Erasmus Plus - Jugend in Aktion" gerechnet. Der Antrag zu einem anderen Förderprogramm war sogar schon gestellt, erreichte aber um Haaresbreite nicht die nötige Punktzahl für Kriterien, um berücksichtigt zu werden, hieß es in der Sitzung. Der Stadtrat stimmte der Vorlage der Verwaltung einstimmig zu. Zudem hofft Bürgermeister Martin Speicher, dass es noch weitere finanzielle Unterstützung aus anderen Fördertöpfen gibt. Püttlingen ist seit 1996 Mitglied der Städtepartnerschaft, die damals in Püttlingens französischer Partnerstadt Saint Michel sur Orge besiegelt wurde. Ferner gehören dazu: Nova Sol (Polen), Zamberk (Tschechien), Veszprem (Ungarn), Fresagrandinaria (Italien) und Senftenberg in Brandenburg.

puettlingen.de