1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Professoren des Umwelt-Campus Birkenfeld wurden zu Justizräten ernannt

Ehrentitel verliehen : Uni Trier stellt zwei von acht Geehrten

Professoren des Umwelt-Campus Birkenfeld sind nun Justizräte – die höchste Auszeichnung für Anwälte in Rheinland-Pfalz.

Gleich zwei Professoren des Umwelt-Campus  Birkenfeld (UCB) hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) kürzlich den Ehrentitel Justizrat verliehen. In Rheinland-Pfalz wird der Titel alle zwei Jahre an Rechtsanwälte und Notare, welche sich durch berufsbezogenes ehrenamtliches Engagement verdient gemacht haben, vergeben. Wie ein Sprecher berichtet, soll die Ehrung eine besondere Anerkennung für eine erfolgreiche Berufstätigkeit und für mehrjähriges ehrenamtliches Engagement zur Förderung des Berufsstandes ausdrücken. Sie gilt als höchste Auszeichnung, die das Land einem Rechtsanwalt aufgrund langjährigen Wirkens im Dienst des Rechts, der Allgemeinheit und für den anwaltlichen Berufsstand vergeben kann.

Den Titel Justizrat dürfen nun Rechtsanwalt Professor Hubert Schmidt (Koblenz) sowie sein Kollege Rechtsanwalt Professor Dr. Dr. Thomas Schmidt (Trier) führen. Wie der UCB erläutert, hat Schmidt unter anderem außerordentliches Engagement als stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Mietgerichtstags Berlin und als Mitglied des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Koblenz gezeigt. Seit 2003 ist er Professor an der Hochschule Trier, seit 2013 – nach längerer Tätigkeit als Lehrbeauftragter – auch Honorarprofessor für Handels- und Gesellschaftsrecht sowie für Zivilverfahrensrecht an der Universität Trier im Fachbereich Rechtswissenschaft. Darüber hinaus hob die Ministerpräsidentin auch die Tätigkeit als Mitbegründer und geschäftsführender Direktor des Birkenfelder Instituts für Ausbildung und Qualitätssicherung im Insolvenzwesen (BAQI) hervor.

Professor Thomas Schmidt gründete den Verein Trierer Forum für Insolvenzrecht, ist dessen Vorsitzender und leistete mit der Etablierung des Schwerpunktes Insolvenzrecht einen wichtigen Beitrag am Umwelt-Campus. Von 2004 bis 2015 war er Mitglied des Vorstandes des Förderkreises der Hochschule Trier. Der 2009 ernannte Honorarprofessor war ebenfalls an der Gründung des BAQI beteiligt und auch Gründungsmitglied eines gemeinsamen Instituts für Insolvenzrecht mit der Uni Trier. Am BAQI des UCB sind zwei Studiengänge angegliedert: Ein Zertifikatsstudiengang mit der Ausbildung zu Insolvenzfachwirt sowie ein berufsbegleitender Masterstudiengang im Bereich Insolvenzrecht und Reorganisationsverfahren.

„Ohne Menschen, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen, würde vieles in unserer Gesellschaft nicht gut funktionieren. Für die Landesregierung spielt unter der Leitidee einer aktiven Bürgergesellschaft auch das gemeinnützige, berufsständische Engagement von Unternehmern und Unternehmerinnen eine wichtige Rolle. Denn Sie übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und fördern die Entwicklung Ihres Berufsstandes“, erklärte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin zur Ernennung.

 Jetzt Jutizrat: Professor Thomas Schmidt vom Umwelt-Campus Birkenfeld.
Jetzt Jutizrat: Professor Thomas Schmidt vom Umwelt-Campus Birkenfeld. Foto: T.Schmidt/Privat

Professor Dorit Schumann, Präsidentin der Hochschule Trier, zu der der UCB zählt, und der Dekan des Umweltwirtschaft/Umweltrecht, Professor Klaus Helling, freuen sich sehr und betonen unisono: „Zwei von den acht im Jahr 2020 ernannten Justizräten kommen von der Hochschule Trier, dies unterstreicht die ausgezeichnete Qualität der juristischen Studienangebote am Umwelt-Campus Birkenfeld, insbesondere im Themengebiet Insolvenzrecht.“