1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Pfälzer Dominanz beim Hallenauftakt

Pfälzer Dominanz beim Hallenauftakt

Furpach. Für die saarländischen Turnierreiter ist der Startschuss gefallen, die Hallensaison 2012 hat begonnen. Am Wochenende fanden die ersten Turniere statt - so auch auf der Reitanlage "Beim Wallratsroth" in Furpach. Dort richteten der ortsansässige RV Neunkirchen und der Club Saar-Pfälzischer Springreiter traditionell ein großes Springturnier aus

Furpach. Für die saarländischen Turnierreiter ist der Startschuss gefallen, die Hallensaison 2012 hat begonnen. Am Wochenende fanden die ersten Turniere statt - so auch auf der Reitanlage "Beim Wallratsroth" in Furpach. Dort richteten der ortsansässige RV Neunkirchen und der Club Saar-Pfälzischer Springreiter traditionell ein großes Springturnier aus.Elf Prüfungen, von der Anfänger- bis zur schweren Klasse, standen am vergangenen Samstag und Sonntag auf dem Programm. "Der alljährliche Wechsel von draußen nach drinnen ist immer etwas schwierig, weil die Dimensionen in der Halle natürlich nicht dieselben wie auf einem großen Außenplatz sind", informierte Ramona Schmidt vom Springreiterclub. "Auch einige Reiter haben zunächst Probleme mit den kleineren Abmessungen. Man muss sich eben jedes Jahr neu darauf einstellen." Angesichts der vielen gelungenen Ritte, scheint dies beim Gros der zwei- und vierbeinigen Teilnehmer gut geklappt zu haben.

Im Springen der Klasse S*, der Hauptprüfung an diesem Wochenende, führte kein Weg an Hans-Günter Klein vom RFV Zweibrücken und seinem FBW Cassius Clay vorbei. Das Duo absolvierte den anspruchsvollen Parcours nicht nur fehlerfrei, sondern auch mit der Bestzeit von 44,16 Sekunden. Zweiter wurde Gastreiter Nikolas Lauer vom RV Schutterwald. Mit Guadiana blieb auch er fehlerfrei und dem pfälzischen Sieger mit 44,63 Sekunden dicht auf den Fersen. Dritter wurde Andreas Woll vom RFV Neunkirchen-City mit Laverin de Saar. Der Saarlandmeister war schnell unterwegs und beendete seinen Ritt in 44,67 Sekunden.

Für Sieger Hans-Günter Klein lohnte sich die Fahrt ins Saarland gleich doppelt, der Profi gewann zuvor mit Coolidge bereits das M*-Springen. Zwei Siegerschleifen sicherte sich auch sein pfälzischer Kollege Andreas Rubly vom RFV Bundenbacherhöhe, der die L- und die M*-Springpferdeprüfung dominierte. Der Saarlandmeister der Jungen Reiter, Thies Beyer vom RFV Illtal, nahm ebenfalls zwei goldene Schleifen mit nach Hause. Er gewann mit Ebro van't Palmenhof und Cendro ein M*- sowie das M**-Punktespringen. Ein weiteres M*-Springen ging an Gerd Geyer vom RFV Neunkirchen-City, den ersten Vorsitzenden des Springreiterclubs, der mit Concantus angetreten war.

"Die Resonanz auf unser Turnier war toll, alle Prüfungen waren gut besetzt", freute sich Steffen Hauter vom RV Großsteinhauserhof, der zweite Vorsitzende des Springreiterclubs. hch

Auf einen Blick

Auswahlergebnisse (Sieger): Springpferdeprüfung der Klasse A**: Hendrik Heuser (Idar-Oberstein). Springprüfung der Klasse A**: Ann-Kathrin Wellnitz (RV Neunkirchen). Springprüfung der Klasse L: Lena Singer (RSF Silwingen). Punkte-Springprüfung der Klasse M**: Thies Beyer (RFV Illtal). Springprüfung der Klasse S*: Hans-Günter Klein (RFV Zweibrücken). hch