Peter Kolling hat noch nicht genug

Peter Kolling hat noch nicht genug

Neunkirchen. Eine Familien- und eine Herbstwanderung, Ausflüge und noch mehr Vereinsaktivitäten kündigte der alte und neue Schwebelbürgermeister Peter Kolling unmittelbar nach seiner Wiederwahl (wir berichteten) am Sonntagnachmittag im Vereinslokal Zur Höhl an. Die 62 Wählerinnen und Wähler des 90-köpfigen Vereins Die Schwebelfreunde hatten ihm mit 46 von 62 Stimmen auch im 18

Neunkirchen. Eine Familien- und eine Herbstwanderung, Ausflüge und noch mehr Vereinsaktivitäten kündigte der alte und neue Schwebelbürgermeister Peter Kolling unmittelbar nach seiner Wiederwahl (wir berichteten) am Sonntagnachmittag im Vereinslokal Zur Höhl an. Die 62 Wählerinnen und Wähler des 90-köpfigen Vereins Die Schwebelfreunde hatten ihm mit 46 von 62 Stimmen auch im 18. Jahr seiner Bürgermeistertätigkeit das Vertrauen ausgesprochen. Kollings Mitbewerber, seine Schwester Christa und Helmut Wendel hatten dem beliebten "Alt-Bürgermeister", der auch Vereinsvorsitzender ist, einen fairen Wahlkampf geliefert. Steffi Baier und Angela Dirosa fungierten als Wahlkomitee, während Musikus Dietmar die Gäste im Wahl- und Vereinslokal unter der Leitung von Barbara Wingert mit flotten Weisen unterhielt. Die Schwebelfreunde gibt es seit 1973. Seit den 1970er Jahren wird offiziell ein "Bürgermeister" gewählt. Bis vor wenigen Jahren trafen sich die Schwebelfreunde im Stammlokal Zur Brigitte im Schwebel. Nachdem die Vereinswirtin Brigitte gestorben war, wechselte der Verein in den Burgkeller, dann in Die Höhl, an der Ecke Falkenstraße/Heizengasse, zu Barbara. Bekannt wurden die Schwebelfreunde durch ihre Volkswanderung. gm

Auf einen BlickIn der Statistik des Vereins wird bereits in den 1950er Jahren ein Karl Ludwig als "Schwebelbürgermeister" genannt. In den 1970er Jahren folgten Karl Oster (73 bis 76), Willi Hedrich (76 bis 80), Willi Biehl (80 bis 82), Lothar Spengler (82 bis 86), Harald Kron (86 bis 89), Irmgard Biehl (89 bis 90), Martrud Steimer (90 bis 91) Elisabeth Steingasser (91 bis 92) und Peter Kolling seit 1992. gm