Nudelverkauf für drei Glocken im Namborner Turm

Namborn · Auf 25 000 Euro belaufen sich nach vorläufigen Schätzungen die Reparaturkosten allein für die veralteten und brüchigen Stromkabel in der Namborner Kirche. Davon muss laut Pfarrer Michael Pauken seine Gemeinde einen erheblichen Anteil selbst aufbringen, wenn das elektrisch betriebene Geläut mit drei Glocken sowie die Kirchturmuhr wieder funktionieren sollen.

 Noch schweigen die Glocken in diesem Kirchturm. Das jedoch soll sich ändern. Archivfoto: B&K

Noch schweigen die Glocken in diesem Kirchturm. Das jedoch soll sich ändern. Archivfoto: B&K

Und dies ist genau das Ziel (wir berichteten).

Die Anlage übrigens wurde gleich zweimal binnen kürzester Zeit vom Blitz getroffen und ist seit Sommer ebenfalls hinüber. Hier greife indes eine Versicherung, blieben die Katholiken vor Ort also finanziell verschont.

Doch die Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt schwimmt nicht in Geld und kann deshalb nicht allein aus eigener Kraft die Elektroinstallation auf Vordermann bringen lassen. Darum sollen Spenden her. Eine Aktion leiert die Kolpingfamilie an. An diesem Sonntag, 16. Februar, startet dazu ein Nudelverkauf im Anschluss des um 10.30 Uhr beginnenden Gottesdienstes. Diesen gestalten unter anderem der Fanfarenzug der Kolpingfamilie aus Humes sowie Martina Haßdenteufel an der Orgel. Danach bietet die Kolpingfamilie namentlich passend zur Anzahl der hiesigen Glocken Pasta der Marke 3 Glocken. Die spendeten laut Organisatoren örtliche Händler sowie der Produzent selbst.