Musikgeschichte aus erster Hand

Neunkirchen. Am Samstag, 14. März, lässt Manfred Sexauer die Kultsendung "Hallo Twen" ab 20 Uhr im Bürgerhaus in Neunkirchen wieder aufleben. Als am 4.Oktober 1965 die Sendung "Hallo Twen" erstmals über die Europawelle Saar ausgestrahlt wurde, war das eine kleine Revolution in der ARD

Neunkirchen. Am Samstag, 14. März, lässt Manfred Sexauer die Kultsendung "Hallo Twen" ab 20 Uhr im Bürgerhaus in Neunkirchen wieder aufleben. Als am 4.Oktober 1965 die Sendung "Hallo Twen" erstmals über die Europawelle Saar ausgestrahlt wurde, war das eine kleine Revolution in der ARD. Mit der von Manfred Sexauer initiierten Sendung fand die Popmusik und damit die Jugendkultur der 60er Jahre erstmals ein öffentliches Forum im Rundfunk. Binnen kurzer Zeit gewann die Sendung Kultstatus.Man kann sich heute kaum mehr vorstellen, wie sehr die Jugendlichen auf "Hallo Twen" fixiert waren. Wenn freitagsabends um 18.05 Uhr die wöchentliche Hitparade über die Europawelle Saar gesendet wurde, saß wohl der weit überwiegende Teil der saarländischen Jugendlichen an den Radios. Mit der Musik der Beatles, der Rolling Stones und mit deutschen Gruppen wie den Lords und den Rattles setzte sich englischer Pop gegen die damals vorherrschende deutsche Schlagermusik durch.Die Musikkultur der Jugend verband sich mit einer antiautoritären politischen Bewegung, die in die Revolte der 68er münden sollte. Musik, Kultur, Mode und Politik bildeten damals eine viel geschlossenere Einheit als heutzutage, wo das Spektrum der Jugendszenen kaum mehr überschaubar ist.Manfred Sexauer hat als Dreißigjähriger, damals etwa zehn bis 15 Jahre älter als seine Hörer, dieses neue Jugendmedium geprägt.Am Samstag, 14. März, ab 20 Uhr wird Manfred Sexauer über diese Ära erzählen. Zwei Bands, The Quinns und die saarländische Formation The Nightbirds werden den musikalischen Part zu diesem nostalgischen Abend beisteuern. Ein Muss für alle Kinder der 50er. redKarten für die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit SR 3 Saarlandwelle sind zum Preis von 12 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von CTS-Eventim, unter der Tickethotline (0681) 588 222 22 und online unter www.nk-veranstaltungen.de erhältlich. In Neunkirchen sind die Karten bei der NVG (Lindenallee) erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt 15 Euro.