Mundartautoren aus vier Regionen unter sich

Mundartautoren aus vier Regionen unter sich

Die frischgebackene Preisträgerin des Saarlouiser Kulturpreises, Karin Peter, vertritt in diesem Jahr das Saarland in Bosen. Dort treffen sich Autoren aus vier Sprachregionen zum 23. Mundartsymposium.

Zum 23. Mundartsymposium in der Bosener Mühle laden der Landkreis St. Wendel und SR 3 ein: Vier Mundartautoren oder Liedermacher aus vier verschiedenen Sprachregionen werden vom 28. April bis zum 3. Mai in die Bosener Mühle kommen und dort gemeinsam zu dichten und zu musizieren.

Die frischgebackene Preisträgerin des Saarlouiser Kulturpreises, Karin Peter, vertritt in diesem Jahr das Saarland in Bosen . Karin Peter schreibt in der alten Saarlouiser Mundart, die heute nur noch selten gesprochen wird. Bekannt ist sie durch ihre Übertragungen klassischer Literatur in ihre Mundart.

Aus der Schweiz kommt Erwin Messmer nach Bosen . Bislang sind sieben Gedichtbände von ihm erschienen. Er schreibt auch Kurzprosa und Erzählungen.

Autor und Musiker Jo Nouss kommt aus dem Teil von Lothringen, der an Luxemburg und an Deutschland angrenzt. Somit ist sein Moselfränkisch identisch mit der luxemburgischen Sprache. Als Autor hat er Bücher herausgebracht und als Musiker ist er als Teil der Gruppe Mannijo bekannt.

Jean Pierre Schlagg reist aus dem Elsass an. Als Schauspieler hat er schon auf einigen großen Theaterbühnen in Deutschland und Frankreich gestanden, als Sänger und Musiker ist er seit 40 Jahren im Elsass und in ganz Frankreich, in Deutschland und in der Schweiz unterwegs.

Die Abschlussveranstaltung findet am 2. Mai, 19.30 Uhr, in der Bosener Mühle statt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung