1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Mittelalterliche Kurzweil am Fuße der Burg

Mittelalterliche Kurzweil am Fuße der Burg

Am Fuße der 1286 erstmals erwähnten Burg Nohfelden tummelt sich an diesem Wochenende, 19. und 20.

Juli, so manch buntes Volk, sodass man glaubt, ins Mittelalter zurückversetzt zu sein. Händler bieten Besuchern ihre Waren feil, angefangen von Steinen und Geschmeiden, über Trockenfrüchte und Tee bis hin zu Pfeil und Bogen. Handwerker demonstrieren längst vergessene Handwerkstechniken, wie das Töpfern oder Schmieden.

Minnesänger und Gaukler

Barden und Minnesänger bringen mit Laute und Drehleier Klänge und Gesänge längst vergangener Zeiten zu Gehör. Gaukler und Schauspieler belustigen das Volk und Feuerspucker bieten Unterhaltung für Jung und Alt. Lederwarenhändler und Gewandschneidereien wechseln sich mit Schänken ab, in denen neben den üblichen Getränken auch der früher so beliebte Met angepriesen wird.

Auch die kleinen Besucher können bei verschiedenen Aktionen und Mitmachprogrammen einen Eindruck vom Mittelalter gewinnen.

Die Öffnungszeiten des Mittelaltermarktes sind am Samstag, 19. Juli, von 14 bis 23 Uhr und am Sonntag, 20. Juli, von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 Euro und für Kinder 2,50 Euro; Gewandete 1,50 Euro; Kinder unter Schwertmaß, Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitpersonen (mit Merkzeichen B) haben freien Eintritt. Am Samstag gibt es nach Einbruch der Dunkelheit eine Feuershow. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.