Mitte Juni beginnt die Saison im Friedrichsthaler Freibad

Mitte Juni beginnt die Saison im Friedrichsthaler Freibad

Entgegen der Gepflogenheiten der letzten Jahre ist diesmal das Hallenbad der Stadt Friedrichsthal 14 Tage länger geöffnet. Wegen der erforderlichen Umrüstarbeiten beginnt demzufolge auch die Freibadsaison entsprechend später. Damit will der Bäderbetrieb dem späteren Beginn der Sommerferien Rechnung tragen.

Die letztmalige Möglichkeit von der vor saisonbedingter Pause im Hallenbad Friedrichsthal seine Bahnen zu ziehen, besteht am Donnerstag, 5. Juni, teilt die Stadtverwaltung mit. Eine kurze Ruhepause werde wegen Instandhaltungsarbeiten auch in der Sauna eingelegt, bis in ihr auch während der Freibadsaison weiter geschwitzt werden kann. Der Zugang zum Saunabereich erfolgt dann über das Freibad, das am Samstag, 14. Juni, in die neue Saison startet.

Anlässlich der Freibad-Eröffnung findet auch das Freibadfest des Schwimmvereins Friedrichsthal, des Fördervereins der Bäder und der Kneisjer vom Hoferkopf statt. Eintritt frei.

Derzeit sind die Mitarbeiter des Bäderbetriebes und des Baubetriebshofes dabei, das Freibad wieder fit zu machen. Aus Kostengründen sowie der Umwelt zuliebe wird auch diesmal das Beckenwasser des Hallenbades mithilfe der Feuerwehr in die Becken des Freibades gepumpt. Dadurch wird für rund 600 Kubikmeter Badewasser die Abwasser- und Wassergebühr eingespart. Gleichzeitig muss die Mess- und Chlorgas-Dosieranlage zur Wasseraufbereitung im Hallenbad aus- und im Freibad eingebaut werden.

Das Freibad steht täglich von 9 bis 20 Uhr zur Verfügung. An Regentagen ist es ab 12 Uhr geschlossen. Kindern und Jugendlichen steht weiterhin eine günstige Schülerkarte zu 40 Euro zur Verfügung, die für die gesamte Freibadsaison gültig ist. Die Tageskarte für Kinder und Jugendliche kostet 2 Euro, Erwachsene zahlen 4 Euro. Nach 18 Uhr profitieren Erwachsene vom Feierabendtarif. Für die Tageskarte zahlen sie dann 3 Euro. Die Familienkarte kostet 7 Euro.

Der Saunabereich ist dienstags von 9 bis 20 Uhr nur für Frauen sowie mittwochs von 9 bis 14 Uhr nur für Männer und ab 14 bis 20 Uhr gemischt für Männer und Frauen geöffnet. Im Eintrittsgeld von 11 Euro ist die Nutzung des Freibades mit enthalten. Wer nur den Saunabereich nutzen will, zahlt 7,50 Euro. Der großzügige Sauna-Außenbereich lädt überdies zum ausgiebigen Sonnenbaden ein.

Die Mitarbeiter, so die Verwaltung, werden wie immer bemüht sein, allen Gästen den Aufenthalt in Freibad und im Sauna so angenehm wie möglich zu gestalten. An die "Nachtschwimmer" sei jetzt schon die Warnung ausgesprochen, dass jeder Eindringling mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen muss.

Parkmöglichkeiten bestehen nicht nur in unmittelbarer Nähe des Freibades, sondern auch in einer Entfernung von etwa 300 Metern am Sportplatz des SC. Von dort führt ein Fußweg parallel zur Straße "Am Freibad" direkt zum kühlen Nass.