1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Meeresklänge verzaubern Homburg

Meeresklänge verzaubern Homburg

Anlässlich ihrer Patenschaft für das Minenjagdboot „Homburg“ veranstaltet die Marinegesellschaft Homburg einen maritimen Tag mit vielen Programmpunkten rund um das Leben am Meer. So erlebt man einen Urlaubstag in der Heimat.

Am Samstag, 28. Juni, wird Homburg für einen Tag zur Seestadt. Zwischen 10 und 19 Uhr findet auf dem Christian-Weber-Platz die zweite Ausgabe des maritimen Events "Meer erleben" statt. Unter der Schirmherrschaft der Kreisstadt Homburg, die auch Mitveranstalter ist, organisiert die Marinekameradschaft Homburg zahlreiche Aktivitäten, damit das an maritimen Dingen interessierte Publikum auch tief im Binnenland "Seeluft" schnuppern kann.

Mit dieser Veranstaltung erfüllt die Homburger Marinekameradschaft erneut die Patenschaft zum Minenjagdboot "Homburg" mit Leben. Einwohner und Besucher von Homburg müssen sich also nicht wundern, wenn sie in der Stadt Marineuniformen sehen, denn ein großer Teil der Besatzung wird zu "Meer erleben" in der Stadt erwartet. Auch die Hörer der Radio-Homburg-Morningshow kommen am 27. Juni von 8 bis 10 Uhr in den Genuss maritimen Flairs, denn einige Besatzungsangehörige werden im Studio aus ihrem Leben an Bord berichten.

Mit Liedern von der See werden die Landsweiler Lords, der Shantychor der Marinekameradschaft Landsweiler-Reden, für maritime Stimmung sorgen. Daneben gibt es heiße Blechblasrhythmen der Völklinger Gruppe Gugge mol auf die Ohren, das Duo Chris & Albert heizt mit bekannten Oldies ein und Walter Loos unterhält mit deutschen Schlagern.

Auch Kinder werden ihren Spaß haben. Das Programm beinhaltet einen Kinderspiel-Parcours, präsentiert von der DLRG-Ortsgruppe Homburg, und Besatzungsangehörige zeigen Kids, wie man Seemannsknoten richtig knüpft. Wer lieber einen Fußball auf die Torwand schießen möchte, kann ab 14 Uhr gegen die Mannschaft des Patenbootes oder Spieler des FC Homburg, Saarlandpokalsieger 2014, antreten.

Einblicke in die Seenotrettung geben die Männer der Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, kurz DGzRS - einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Die DLRG wird an einer Erste-Hilfe-Station an einem tragbaren Übungsdefibrillator demonstrieren, wie man auch als medizinischer Laie Leben retten kann.

Fachleute des Deutschen Marinebundes informieren über die gemeinsamen Zukunftsziele ehemaliger Mariner und die Deutsche Marine wird an ihrem Infomobil über die zukünftige Ausrichtung und Aufgaben unserer modernen Seestreitkräfte berichten. Kleinere Schiffe und Boote gibt es bei der Schiffsmodellbaugruppe Ohmbachstausee zu sehen.

Für die Gaumenfreuden sorgen auch zahlreiche Seefisch- und Feinkosthändler in der Stadt. Gesponsert wird der maritime Tag vom Handel und Restaurants.