Ludweiler feiert 100 Jahre Kirmes

Die Ludweiler Kirmes ist zwar mit ihren 100 Jahren nicht mehr die Jüngste, auf der Höhe der Zeit ist sie aber dennoch angekommen, denn der aufmerksame Beobachter der neuen Medien, kann sich auf Facebook der Gruppe „100 Jahre Ludweiler Kirmes“ anschließen und erhält so die neusten Infos zu dem großen Jubiläum, das am kommenden Wochenende ansteht. Hier konnten sich übrigens alle Mädels von 16 bis 80 Jahren, um das Amt des Quetschenmariechens bewerben, das am Kirmessonntag in Ludweiler Quetschen verteilen und am Samstag am Eröffnungsumzug teilnehmen darf.

Gefeiert wird dann allerdings in der realen Welt mit der Kirmes von Samstag bis Dienstag.

Fassanstich am Samstag

Los geht es bereits am Samstag ab 10 Uhr, wenn die Ludweiler Feuerwehr mit der musikalischen Unterstützung der Jugend-Brass-Band die Kirmesbäumchen an die Ludweiler Gewerbetreibenden verteilt. Die offizielle Eröffnung erfolgt mit dem Fassanstich auf dem Friedrich-Ebert-Platz um 17 Uhr. Dazu gibt es Freibier und "Quetschekuche".

Verkaufsoffener Sonntag

Am Sonntag herrscht ab 13 Uhr buntes Kirmestreiben. Außerdem laden die Ludweiler Geschäfte zum Tag der offenen Tür von 14 bis 18 Uhr mit vielen besonderen Angeboten ein. Dabei drehen sich viele der leckeren Angebote rund um die Quetsche. Es gibt Quetschekuche - sogar im Glas - Pflaumenwein und Quetschenbowle, ein Glas "Quetscheschmeer" und vieles mehr. Lassen Sie sich von den attraktiven Ideen der Ludweiler Verkaufsmannschaft überraschen. Die Ludweiler Quetschenkuchen Tage mit "gequetschten" Preisen laufen noch bis einschließlich Dienstag, 10. September.

Am Kirmesmontag haben dann die Schülerinnen und Schüler der Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule von 12 bis 14.30 Uhr die Möglichkeit die Fahrgeschäfte der Kirmes zu ermäßigten Schülertarifen zu nutzen. Zwischen 15 und 18 Uhr zeigt dann der Clown Ludwinkus, was man so alles aus Luftballons modellieren kann, und es wird außerdem ein kostenloses Kinderschminken angeboten.

Familientag und Jahrhundertfeuerwerk

am Dienstag

Auf Einladung von Ortsvorsteherin Christiane Blatt und der Schausteller können alle Kinder der Ludweiler Kindergärten am Dienstagmorgen ab 11 Uhr die Kirmes besuchen. Ab 14.30 Uhr ist dann Familientag mit ermäßigten Fahr- und Spielpreisen. Den krönenden Abschluss der Kirmes bildet dann ab 21.45 Uhr ein "Jahrhunderfeuerwerk" am Ludweiler Nachhimmel.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort