1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Londons Publikum rührt Nicole zu Tränen

Londons Publikum rührt Nicole zu Tränen

Frenetisch haben tausende ESC-Fans die saarländische Schlagersängerin gefeiert. Sie war eine von zahlreichen internationalen Künstlern, die in Großbritannien zu einer Geburtstagsfernsehshow geladen waren.

60 Jahre Grand Prix d'Eurovision de la Chanson - oder wie es seit ein paar Jahren moderner heißt: Eurovision Song Contest (ESC). Zum runden Geburtstag des weltgrößten Musikwettbewerbs hat die BBC eine 90-minütige Show unter dem Titel "Eurovisions Greatest Hits" produziert. In der Londoner Konzerthalle Apollo standen zahlreiche Sieger der zurückliegenden Jahrzehnte auf der Bühne. Tausende begeisterte ESC-Fans umjubelten die Auftritte.

Unter ihnen auch Nicole, die 1982 mit ihrem Ralph-Siegel-Song "Ein bisschen Frieden" für Deutschland siegte. Ihr Lied sang sie während der Aufzeichnung im März unter anderem auf Englisch. Frenetisch jubelten die Zuschauer der Saarländerin aus Nohfelden zu.

Nicole war von der Begeisterung, die ihr entgegengebracht wurde, sichtlich gerührt. Sie musste sich Tränen wegwischen, wie die Fernsehkameras während des tosenden Applauses festhielten.

Zu sehen ist die Aufzeichnung am Freitag, 22. Mai, 20.15 Uhr, bei Einsfestival mit deutschem Kommentar von ESC-Urgestein Peter Urban.

Das ESC-Finale aus Wien/Österreich überträgt die ARD im Ersten am Samstag, 23. Mai, live ab 21 Uhr.