1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Lebenshilfe erhält durch Sparmarken-Aktion neues Auto

Lebenshilfe erhält durch Sparmarken-Aktion neues Auto

Die Lebenshilfe St. Wendel betreut nun seit fast 50 Jahren Menschen mit Behinderung.

In Krippen, Kindergärten, Tagesförderstätten und Wohnheimen kümmern sich 580 Mitarbeiter um mehr als 1200 geistig und körperlich Behinderte. "Behindertenarbeit von der Wiege bis zur Bahre" nennt es Geschäftsführer Hermann Scharf. Besonders in St. Wendel sei die Dichte an schwerbehinderten Menschen am höchsten, gesteht Scharf, der ebenfalls für die Außenstelle in Merzig-Wadern verantwortlich ist.

Täglich sind seine Mitarbeiter bei der Fahrt zum Arzt, zur Apotheke oder zum Supermarkt, auf ein Auto angewiesen. Dementsprechend groß war auch die Freude über einen neuen Kleinwagen, den die Lebenshilfe bei einer Übergabenfeier von Peugeot, der Bank 1 Saar und dem Sparverein des Saarlandes überreicht bekam. "Wir sind sehr dankbar für ein weiteres Transportfahrzeug", betonte Bruno Marx, Verwaltungsleiter der Lebenshilfe St. Wendel.

Von den Spendeneinnahmen der Sparmarken-Sparer, die durch den Kauf eines Gewinnloses sparen, helfen und selbst etwas gewinnen können, werden Fahrzeuge für karitative Pflegeeinrichtungen im Saarland zur Verfügung gestellt.