1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

„Lange Nacht der Wissenschaft“ beginnt heute um 17 Uhr

„Lange Nacht der Wissenschaft“ beginnt heute um 17 Uhr

Heute Abend herrscht auf dem Gelände des Uniklinikums in den Laboren, OP-Sälen und Instituten ab 17 Uhr Ausnahmezustand. Denn viele Besucher sind erwünscht, statt nach Desinfektionsmittel riecht es nach Grillwurst, und die Musik spielt auch.

Die Rostwürste und Schwenker brutzeln auf dem Grill, das Bier wird frisch gezapft - und ob das nun ungesund ist oder nicht: egal. Denn heute darf man auf dem Gelände des Uniklinikums sowieso alles tun, was sonst verboten ist: In OP-Säle hineinschauen, Gummibärchen ins Labor bringen, mit dem Gipsverband herumpanschen und durch eine Riesen-Arterie spazieren. Denn die "Lange Nacht der Wissenschaft" beginnt heute um 17 Uhr auf dem Festplatz am Eingang des Homburger Klinikum-Geländes.

Das Gute an dieser Uhrzeit: Um 17 Uhr ist es noch hell, von der Nacht noch keine Spur - und deshalb als Zeitpunkt wunderbar geeignet für die Kinder, die ihrem Forscherdrang freien Lauf lassen können. Pünktlich um 17 Uhr eröffnet wieder Dekan Professor Michael Menger die beliebte Veranstaltung, für die Musik sorgt um 18.30 Uhr die Uni-BigBand und ab 20.30 Uhr die Groovin' Monkeys.

Wie immer, sieht man mal wieder Ärzte und Professoren in Freizeitkluft ungesundes Zeug essen, sofern sie nicht gerade Vorträge halten - über Allergien und Blut, über Zellstrukturen und Prostata, übers Innenohr oder Inkontinenz.

Die Bandbreite ist wie immer sehr groß, das umfangreiche Heft mit allen Veranstaltungen und Uhrzeiten gibt's am Eingang zum Campus. So kann man sich gleich das heraussuchen, was man schon immer mal sehen oder hören wollte. Der Wetterbericht hält hoffentlich Wort, es sollen mindestens 25 Grad herrschen, so dass man am Ende wieder froh ist, in die kühlen Labore ausweichen zu können.