1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Landrat heißt neue deutsche Staatsbürger willkommen

Landrat heißt neue deutsche Staatsbürger willkommen

Während einer Einbürgerungsfeier hat Landrat Udo Recktenwald (CDU) neun neue deutsche Staatsbürger willkommen geheißen. Seit September hatten sich Beamte mit 23 Einbürgerungsverfahren beschäftigt.



Recktenwald sprach davon, wie wichtig im St. Wendeler Land Zuwanderung sei. "Auf dem Arbeitsmarkt, in der Kultur und im täglichen Leben sind wir auf die Impulse von außen angewiesen", betonte er.

Voraussetzung für eine Einbürgerung: Die Bewerber mussten einen Test bestehen. Für Iwona Ferchel aus Polen, die seit 1999 in Deutschland lebt, sei dies keine Hürde gewesen. Sie hatte sich im Vorfeld über Rechts- und Gesellschaftsordnung in ihrer neuen Heimat informiert. Der aus Italien stammende Diego Trapani ist seit drei Jahren im St. Wendeler Land zuhause und habe sich integriert. Ebenso die Türkin Sümeyya Gören, die schon 20 Jahre hier wohnt. Stolz über die Einbürgerung war der jetzt ehemalige Ghanaer Joseph Danso, seit elf Jahren hier mit Frau und zweijährigem Sohn. Aus unter anderem folgenden Ländern kamen weitere Neubürger: Mexiko, Kasachstan, Brasilien, Kenia und Thailand.