1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Krippe von Werner Wilhelm aus Selbach steht jetzt im Landtagsgebäude

Weihnachtskrippe wirbt Spenden ein : Selbacher Krippe zieht in den Landtag

Werner Wilhelms Weihnachtskrippe wirbt für die Indienhilfe und hat einen Ehrenplatz in Saarbrücken.

Die Weihnachtskrippe für den saarländischen Landtag kommt in diesem Jahr aus der Gemeinde Nohfelden. Genauer gesagt aus Selbach. Werner Wilhelm hat die Krippe gebastelt und dem Landtag zur Verfügung gestellt. „Auf die Idee, meine Krippe im Landtag aufzubauen, ist der Mitarbeiter des Landtagspräsidenten Stephan Toscani gekommen. Das ist Michael Dietz, der gleichzeitig auch stellvertretender Vorsitzender der Indienhilfe Obere Nahe ist“, berichtet Werner Wilhelm.

In der Vergangenheit habe immer der St. Wendeler Künstler Karl Heindl eine Krippe im Landtag aufgebaut. Nach dessen Tod sei jemand gesucht worden, der diese Tradition fortsetzt. „So ist man auf mich gekommen“, berichtet Wilhelm. Da er gerne in seiner Freizeit bastele seien schon drei Krippen in unterschiedlichen Größen entstanden. „Die Grundidee wie meine Krippe aussehen könnte, hatte ich von der Krippe in meinem Elternhaus, die mein Vater gebastelt hatte. Die älteren Modelle mit Figuren habe ich meiner Tochter und meiner Nichte geschenkt. Die Idee zu meiner jetzigen Krippe hatte ich, als meine Frau vor neun Jahren die ersten Figuren in einem Geschäft in Dülmen entdeckt und gekauft hatte“. Letztendlich ist ein kleines Kunstwerk auf einem Meter mal 1,50 Meter entstanden.

„Nach und nach haben wir die weiteren Figuren erworben. Ursprüngliche hatte ich nur den Stall gebastelt. Als dann der ehemalige Ortsvorsteher von Neunkirchen/Nahem, mein Bruder Alois, bei mir angefragt hatte, ob ich meine Krippe bei der Ausstellung in Neunkirchen/Nahe aufbauen könnte, ist die Idee geboren worden, eine Landschaft dazu zu bauen.“ Den Erlös für seine Bastelarbeiten spendet Werner Wilhelm schon seit Jahren der Indienhilfe Obere-Nahe. Er ist mit Pater Franklin, der dort tätig ist, persönlich bekannt und weiß daher auch, dass seine Spenden eins zu eins ankommen. „Deshalb kam mir die Idee, dass ich mit meiner Krippe auch für die Indienhilfe werben könnte“, erzählt Wilhelm.

Das Aufstellen der Krippe im Landtag sei bereits erfolgreich gewesen. „Die Indienhilfe hat schon einige Spenden erhalten“, freut sich der Krippengestalter. „Beim Aufstellen der Krippe hat mich mein Bruder Alois tatkräftig unterstützt. Er hat den Hintergrund mit Tannenzweigen und Lichterkette gebastelt und war auch im Landtag mit dabei, als wir die Krippe dem saarländischen Landtagspräsidenten Stephan Toscani und dem Direktor des Landtages, Christof Zeyer, überreichen durften.“

Weitere Infos zur Indienhilfe Obere Nahe gibt es auch im Internet: www.indienhilfe-oberenahe.de