1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Klimaschutz und Dorfzukunft im Blick

Klimaschutz und Dorfzukunft im Blick

OttweilerKlimaschutz und Dorfzukunft im Blick Die SZ spricht mit den Bürgermeistern im Landkreis über die kommunalen Vorhaben im neuen Jahr. Heute antwortet der Ottweiler Rathauschef Hans-Heinrich Rödle (SPD). Trotz enormen Spardrucks will Rödle den Krippenbau komplettieren und an der Neugestaltung der Wilhelm-Heinrich-Straße dranbleiben

Ottweiler

Klimaschutz und Dorfzukunft im Blick

Die SZ spricht mit den Bürgermeistern im Landkreis über die kommunalen Vorhaben im neuen Jahr. Heute antwortet der Ottweiler Rathauschef Hans-Heinrich Rödle (SPD). Trotz enormen Spardrucks will Rödle den Krippenbau komplettieren und an der Neugestaltung der Wilhelm-Heinrich-Straße dranbleiben. Weitere Projekte sind unter anderem ein lokaler Klimaschutzplan sowie Zukunftskonzepte für die Ottweiler Dörfer.

> Seite C 2

Neunkirchen

Gummibärchen

statt Zigaretten

Mit einer lustigen Aktion ohne erhobenen Zeigefinger hat die evangelische Religionsklasse acht des Steinwald-Gymnasiums am Anti-Rauch-Wettbewerb "Be Smart - Don't Start" teilgenommen. In gelben T-Shirts mit der Aufschrift "Kippausunnraachnet!" schwärmten sie in die Klassenräume. Spannend für die Schüler war auch das Kohlenmonoxid-Messgerät. > Seite C 3

Neunkirchen

Schüler erobern

die Wirtschaftswelt

Mit einer vielversprechenden Geschäftsidee nehmen Elftklässler des Steinwald-Gymnasiums an einem Wettbewerb des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln teil. Mit ihrem Unternehmen "Club and Friends" wollen sie über soziale Netzwerke Werbung für angesagte Clubs machen.

> Seite C 4

Kultur Regional

Kunstvolle Blicke

in den "Arbeitsraum"

Eine außergewöhnliche Ausstellung ist bis zum 29. Januar in der Galerie N.N. im Saarbrücker Nauwieser Viertel zu sehen. In 25 großformatigen Fotografien porträtieren Axl Klein und Matthias Wittekindt Menschen und ihre Arbeitsräume. Bei Giovanni Tangaro geht es um die Wurst.

> Seite C 5

Neunkirchen

Großer Bahnhof

für kleine Züge

Nächster Halt: Mozartdenkmal. Auf sechs Quadratmetern hat Joachim Dietz mit viel Liebe zum Detail eine Märchenwelt für Modelleisenbahnen mit 35 Schienenmetern gebastelt. Beim Diplomingenieur in Neunkirchenlaufen die Züge stets mit Fahrerlaubnis und springen doch mal vom Gleis. Weiter als seine Züge ist ihr Schaffner in der Welt herumgekommen. > Seite C 6