Klarinettist trifft Prediger in der Kirche

Klarinettist trifft Prediger in der Kirche

Homburg Klarinettist trifftPrediger in der Kirche Am Sonntag, 6. Juli, kommt es im Gottesdienst der protestantischen Stadtkirche Homburg (Kirchenstraße 11) zu einer experimentellen Begegnung des virtuosen Klarinettisten Helmut Eisel mit Gastprediger Pfarrer Fred Schneider-Mohr aus St.

Ingbert. In seiner Predigt - einer Hommage an die tiefenpsychologische Exegese des großen katholischen Theologen Eugen Drewermann - beschreibt Pfarrer Schneider-Mohr in sieben Bildern den Exodus des Volkes Israel aus Ägypten. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Stadtkirche.

Homburg

Hartmut Petrus stellteigene Bilder aus

Der Homburger Fotograf Hartmut Petrus zeigt nun seine Arbeiten zum Thema "Sommer am Wegesrand" in der chirurgischen Ambulanz des Uniklinikums. Die momentan laufende Ausstellung "Frühling am Wegesrand" wurde verlängert und ist noch bis 30. August im Uniklinikum in Homburg zu sehen. Seine Fotos sind Momentaufnahmen.

Oberbexbach

Liedertafel-Chorprobenfallen beide aus

Wegen der Live-Übertragung des Fußballspiels Deutschland gegen Frankreich anlässlich der Weltmeisterschaft am kommenden Freitag, 4. Juli, fallen die Chorproben beider Erwachsenen-Chöre des Gesangverein Liedertafel Oberbexbach aus.

Bexbach

Schubert-Chor bietet Sommer-Cocktail

Zu seinem "Musikalischen Sommer-Cocktail" mit Songs von George Gershwin , Frank Sinatra, Udo Jürgens und Reinhard Mey lädt der Bexbacher Schubert-Chor unter Leitung von CMD Paul O. Krick für Sonntag, 6. Juli, 17 Uhr in die Waldorfschule ein.

Eintrittsprogramme für zehn/sechs Euro an der ab 16 Uhr geöffneten Tageskasse sowie im Vorverkauf bei der Volksbank in Bexbach und in der Homburger Ratsapotheke in der Talstraße.

Homburg

Ginkel-Ausstellung wird Sonntag eröffnet

Der Homburger Maler Heinz Ginkel präsentiert seine neue Ausstellung unter dem Thema "Schwarzweiß - Licht und Farbe". Diese wird am Sonntag, 6. Juli, 16 Uhr, in der Galerie Ginkel in der Karlsbergstraße 29 eröffnet.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 3. August donnerstags und freitags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Termine nach Vereinbarung: Tel. (0 68 41) 6 81 94.