1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Klarer Sieg für die Sandmänner

Klarer Sieg für die Sandmänner

Die Sandmänner aus Primstal haben sich am Bostalsee überlegen den Meistertitel des Saarländischen Beachsoccer-Verbandes geholt. Im Finale des Strandturniers besiegten sie das Team Aurica mit 4:1-Toren.

Im Sand die Gegner nur mit Guten-Nacht-Geschichten einzuschläfern - das gehörte nicht zu den taktischen Mitteln der Primstaler Sandmänner. Das aus Saarlandliga-Kickern des VfL zusammengestellte Strandfußball-Team gewann am Wochenende überlegen den Meistertitel des Saarländischen Beachsoccer-Verbandes (SBV) am Bostalsee. "Durchweg war alles positiv. Wir haben alle Spiele gewonnen", bilanzierte Sandmänner-Kapitän Tobias Scherer zufrieden. Aber eigentlich wollten er und seine Jungs bei dem Turnier nur aktive Erholung betreiben. "Nach der Saison ist Beachsoccer für uns eine willkommene Abwechslung zu den individuellen Ausdauerläufen", meinte Marc Pesch.

Nur nicht nervös werden

"Die spielerisch beste Mannschaft hat verdient das Turnier gewonnen", lobte der SBV-Vorsitzende Adrian Harasimiuc. In der Halbfinalpartie gegen Viktoria 97 gerieten die Sandmänner zwar nach 15 Sekunden mit 0:1 in Rückstand, ließen sich aber auch davon nicht nervös machen. "Ruhig weiterspielen", rief Schlussmann Steffen Haupenthal von hinten seinen Mitspielern zu. Kurz darauf schlugen zwei Distanzschüsse von ihm knallhart im Viktoria-Gehäuse ein. Zwischendrin hatte Pesch noch einen Strafstoß verwandelt. Nach der 3:1-Führung zogen die Sandmänner bis auf 8:2 davon und standen im Endspiel.

Dort trafen sie auf das Team Aurica aus Auersmacher. "Wir hatten einen Wochenend-Urlaub am Bostalsee gebucht und wollten nebenher noch ein bisschen im Sand kicken", erzählte Aurica-Betreuer Joel Brach. Seine Kicker agierten im Finale zu ungestüm und wurden von den hellwachen Sandmännern ausgespielt. Scherer vernaschte seinen Gegenspieler und erzielte die 1:0-Führung. Im nächsten Angriff erhöhte Kevin Appleby auf 2:0. Steffen Lenhardt, mit 14 Treffern bester Torjäger des Turniers, erzielte das 3:0 und 4:0, ehe Pascal Staut das Ehrentor für Aurica gelang.

Verbandschef Harasimiuc überreichte Kapitän Scherer die Trophäe und ein Preisgeld in Höhe von 400 Euro. Sandmänner-Torhüter Haupenthal wurde als bester Spieler ausgezeichnet, Sebastian Bähr vom Team Aurica zum besten Torwart gewählt. Den dritten Platz holte das Team Dabnation aus Schmelz mit einem 3:1-Sieg über Viktoria 97. "Ziel erreicht. Wir wollten unter die besten vier Mannschaften damit wir an der deutschen Meisterschaft teilnehmen können", freute sich der Dabnation-Kapitän Gregory Lubicz.

Die DM findet am 2. und 3. Juli ebenfalls am Bostalsee statt. Zuvor finden nach den nun ausgetragenen Saarlandmeisterschaften des SBV noch die Saarlandmeisterschaften des saarländischen Fußball-Verbandes statt. Sie gehen am 25. Juni in Bexbach über die Bühne.