1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Kinder messen sich im Wettbewerb

Kinder messen sich im Wettbewerb

Sötern. In der Söterner Mehrzweckhalle standen die Mitglieder von sechs Ortsgruppen des Jugendrotkreuzes auf der Bühne. In den Disziplinen Volkstanz, Moderner Tanz, Liedvortrag, Sketch/Theater und Playback traten die Kinder und Jugendlichen beim 29. Musischen Kreiswettbewerb an. Gleichzeitig feierte das Jugendrotkreuz Sötern sein fünfjähriges Bestehen

Sötern. In der Söterner Mehrzweckhalle standen die Mitglieder von sechs Ortsgruppen des Jugendrotkreuzes auf der Bühne. In den Disziplinen Volkstanz, Moderner Tanz, Liedvortrag, Sketch/Theater und Playback traten die Kinder und Jugendlichen beim 29. Musischen Kreiswettbewerb an. Gleichzeitig feierte das Jugendrotkreuz Sötern sein fünfjähriges Bestehen. "Das war ein schöner Anlass, auch gleich den musischen Kreiswettbewerb auszurichten", sagte Katja Gaukler, Leiterin des Jugendrotkreuzes in Sötern. Björn Alt führte die Zuschauer in der gut gefüllten Halle locker durch das Programm. Für die Teilnehmer, wie die neunjährige Sophie Fettig aus Sötern, stand bei der Veranstaltung der "Spaß" im Vordergrund. Sophie war eines von 13 Kindern, der Ortsgruppe Sötern 2, die in der Kategorie Liedvortrag zusammen antraten. Die Kinder trugen das Lied "So ein schöner Tag"a capella vor. Die Jungen und Mädchen liefen dabei im Kreis über die gesamte Bühne und untermalten ihren Gesang mit Flugbewegungen der Arme. Ein halbes Jahr lang hatten die Kinder alle zwei Wochen für den Auftritt geprobt und waren froh, endlich auf der Bühne stehen zu können. Der Spaß, den die Teilnehmer offensichtlich hatten, übertrug sich dann auch auf die Zuschauer in der Halle. Die vierköpfige Jury hatte es nicht leicht, aus den vielen Beiträgen die Gewinner auszuwählen. 30 Euro gab es für den ersten Platz, 20 Euro für den zweiten und die Drittplatzierten konnten sich über zehn Euro freuen. Die Preisverleihung übernahm der DRK-Kreisvorsitzende, Landrat Udo Recktenwald. Er übergab bei dieser Gelegenheit außerdem Urkunden an die Gründungsmitglieder des Jugendrotkreuzes Sötern, die innerhalb von fünf Jahren, eine starke Kinder- und Jugendgruppe aufgebaut hatten. Zuvor hatte sich Recktenwald sogar selbst, zusammen mit Dietmar Bläs, dem kritischen Blick der Jury gestellt. In Reimform nahmen sie die Mitglieder des DRK-Kreisvorstands auf den Arm. Einen Preis konnten die beiden damit allerdings nicht gewinnen.

Auf einen Blick:Playback: 1.Platz: Sötern Gruppe 2 2.Platz: SSD Gesamtschule Türkismühle 3.Platz: Sötern Gruppe 1. Theater/Sketch: 1.Platz: Güdesweiler 2.Platz: Hasborn 3.Platz: Oberkirchen 4.Platz: Freisen. Folkloretanz: 1.Platz: Sötern Gruppe 1 2.Platz: Oberkirchen 3.Platz: Sötern Gruppe 2. Moderner Tanz: 1.Platz: Sötern Gruppe 1 2.Platz: Sötern Gruppe 2 Preisträger Disziplin Lied: 1.Platz: Sötern Gruppe 2 2.Platz: Oberkirchen 3.Platz Sötern Gruppe1 vsc