Kind krank: Reicht Versorgung aus?

Kind krank: Reicht Versorgung aus?

St. Wendel Kinderschutzbund bietet Kurs an Starke Eltern – Starke Kinder ist der Titel eines Elternkurses, den der Kinderschutzbund ab Februar anbietet.

Er findet in Kooperation mit der Stiftung Hospital in St. Wendel statt. Der erste Abend steht am Dienstag, 11. Februar, bei der Stiftung an.

Anmeldung: Astrid Schmitt-Jochum, Tel. (0 68 51) 8 90 81 16; (01 71) 8 30 34 96.

St. Wendel

Geld sparen durch Kooperation

Feuerwehr, Mehrzweckhallen, Bürobedarf - wo kann St. Wendel den Sparhebel ansetzen? FDP und Bündnisgrüne im Stadtrat haben da so einige Vorschläge. Und zwar in Kooperation mit anderen Gemeinden im Landkreis. Die Fraktionsgemeinschaft beider Parteien stellt dazu während der Ratssitzung an diesem Donnerstag einen entsprechenden Beschlussantrag mit dem sperrig daherkommenden Titel zu "einer weitergehenden interkommunalen Kooperation der Stadt St. Wendel mit beitrittswilligen kreisangehörigen Nachbarkommunen". Bereits im Dezember beauftragten die Kommunalpolitiker die Stadtverwaltung damit, eine Zusammenarbeit mit Oberthal auszuloten. Dabei ging es unter anderem darum, Computerprogrammlizenzen gemeinsam zu besorgen, um Geld zu sparen. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Alsfasser Kulturzentrum.

St. Wendel

Kind krank: Reicht Versorgung aus?

Ein besorgter Internetnutzer berichtet aus seiner Sicht von Problemen, sein krankes Kind im St. Wendeler Land behandeln zu lassen. Er mangle wegen fehlender Arztbereitschaft am Wochenende an offenen Praxen. So müsse er nach Neunkirchen/Saar sowie Homburg ausweichen. Die St. Wendeler Zeitung greift dieses Thema einer Internetplattform auf und fragt ihre Leser nach deren Erfahrungen. Jeder kann sich kostenlos auf der lokalen SZ-Facebook-Seite daran beteiligen.

facebook.com/

saarbrueckerzeitung.wnd

St. Wendel

Neue Gaszählerin der Stadt

Wegen Eichvorschriften wechseln die Stadtwerke St. Wendel (SSW) Gaszähler aus. Die Arbeit übernimmt die Metering-Service-Gesellschaft mbH aus Leipzig vom 12. Februar bis Ende Oktober in Bliesen, Winterbach, Oberlinxweiler, Urweiler, Niederlinxweiler sowie Kernstadt.

Info: Tel. (0 68 51) 90 25 55.

Mehr von Saarbrücker Zeitung