1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Kaiser Nero auf Brautschau in Alsfassen

Kaiser Nero auf Brautschau in Alsfassen

„Die Römer in Alsfassen“ war das Motto der 18 Akteurinnen der Katholischen Frauengemeinschaft St. Anna. Im Kulturzentrum sorgten sie mit Tanz, Gesang, Sketchen und einem besonderen Stargast für beste Stimmung.

Pünktlich zur Faschingszeit brachte die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) St. Anna am vergangenen Wochenende die Römer nach Alsfassen. Vor antiker Tempelkulisse feierten die Damen der KFD im ausverkauften Kulturzentrum Fastnacht und unterhielten ihre Gäste mit Witz, Tanz und Gesang. "Wir haben tolle Stücke einstudiert, um Kaiser Nero und sein Gefolge bei ihrem Aufenthalt hier in Alsfassen zu erfreuen", versprach Vorsitzende Edda Klein zu Beginn der Veranstaltung. Insgesamt 18 Akteurinnen kümmerten sich dann im Anschluss darum, dass dieses Versprechen auch eingehalten wurde. Den Anfang machten Christel Keller, Birgit Zender, Monika Eckstein und Monika Egler mit einem Sketch, in dem ausgerechnet ein betrunkener, führerscheinloser Mann mit geklautem Auto als bester Fahrer der Region ausgezeichnet werden sollte.

Männer nur noch ambulant

Absolute Hochstimmung kam bei dem Stück von Renate Kessler und Christina Schönecker auf. Als Putzfrauen verkleidet offenbarten die beiden vor den Augen und Ohren des Publikum ihre Probleme mit den Wechseljahren, mit Falten, die man laut Putzfrau Christina am besten mit Hämorrhoidensalbe bekämpft, und mit den Männern, die im Alter auch nicht leichter werden und für den Geschmack der beiden Damen einfach viel zu viel Aufmerksamkeit fordern. Doch dafür hatte Renate die richtige Lösung. "Die darf ma nimme stationär holle, nur noch ambulant."

Damen-Polka als Höhepunkt

Die Akteurinnen präsentierten in der Folge einen orientalischen Tanz zu der modernen Musik von Avicii, die "neuen, alten Schachteln" mit ihren ausgefallenen Lebensweisheiten, Rentnerin Erna, die ihr Gehwägelchen mit Bremskraftverstärkern und einer Neulackierung in Ferrarirot gepimpt hatte und noch vieles mehr. Besonderer Höhepunkt war die Damen-Polka, in der das erste Alsfassener Luftpumpenorchester, geführt von dem tanzfreudigen "Dirigenten" Marianna-Riotte Brill, die Tritsch-Tratsch-Polka zum Besten gab. Durch das Programm führten Evi Färber und Mathilde Cucolo, die selbst mit ihren Witzen und Sprüchen für einige Lacher sorgten.

Das große Finale der KFD St. Anna stand wieder unter dem Motto "Die Römer in Alsfassen". Es erschien tatsächlich der von Edda Klein zu Anfang versprochene Kaiser Nero, der mit tatkräftiger Unterstützung der KFD-Damen endlich eine Frau finden sollte.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Akteurinnen: Christel Keller, Birgit Zender, Monika Eckstein, Monika Egler, Renate Kessler, Christina Schönecker, Marion Keller, Anne Geiger, Anne Klein, Evi Färber, Marianne-Riotte Brill, Martina Keller, Anna Schäfer, Katharina Ludwig, Marita Müller-Eckrich, Mathilde Cuculo, Elfie Spengler, Rita Scheib. sick