Jungforscher brauchen optimale Unterstützung

Jungforscher brauchen optimale Unterstützung

Die „Jugend forscht“-Tagung stellte den Auftakt zur 49. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb dar. Regionalwettbewerbsleiter ist Marc Bauch, Lehrer am Gymnasium Hermeskeil.

Über 60 Lehrkräfte und Ausbilder informierten sich auf einer Tagung am Donnerstag über die kommende Runde des "Jugend forscht"-Regionalwettbewerbs. Auch Lehrer vom Gymnasium Hermeskeil nahmen an der Arbeitstagung teil.

Auf dem Programm stand die Vorstellung des "Jugend forscht"-Wettbewerbs durch Regionalwettbewerbsleiter Marc Bauch. Die teilnehmenden Lehrer erhielten wertvolle Tipps und Anregungen für eine erfolgreiche Unterstützung der Jungforscher. Darüber hinaus sei es Ziel der Tagung gewesen, neue Betreuungslehrer zu gewinnen, so Patenbeauftragter Theo Scholtes.

Jan Niewodniczanski, Geschäftsführer Technik der Bitburger-Braugruppe, zeigte sich begeistert von der großen Resonanz: "Als Unternehmen, das in der Region stark verwurzelt ist, liegt es uns sehr am Herzen, nicht nur den Wettbewerb und die Jungforscher zu fördern, sondern durch die Unterstützung der Betreuungslehrer auch die richtige Basis für eine erfolgreiche Teilnahme zu schaffen." Das Unternehmen ist bereits seit 42 Jahren Patenfirma von "Jugend forscht". Martin Harz, leitender Regierungsschuldirektor der ADD Trier, betonte, wie wichtig es sei, auch talentierte Schüler zu fördern und dafür Strukturen an den Schulen zu schaffen.

Im Anschluss an die Tagung besuchten die Teilnehmer den Hof von Hopfenbauer Dick in Holsthum, um sich bei einer fachkundigen Führung über den regionalen Hopfenanbau zu informieren.

Die Bitburger "Jugend forscht"-Tagung stellt den Auftakt zur 49. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb dar. Der nächste Regionalwettbewerb in Bitburg findet am 21. Februar 2014 unter dem Motto "Verwirkliche Deine Idee!" statt. Anmeldeschluss ist der 30. November 2013.

www.jugend-forscht.de