Jugendwehr verteilt 6500 Euro

Walhausen. Seit 22 Jahren führen die Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Nohfelden immer am zweiten Samstag im Januar ihre Christbaumsammelaktion durch. Und in diesem Jahr erzielten die Jungen und Mädchen dabei einen ganz besonderen Erfolg

Walhausen. Seit 22 Jahren führen die Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Nohfelden immer am zweiten Samstag im Januar ihre Christbaumsammelaktion durch. Und in diesem Jahr erzielten die Jungen und Mädchen dabei einen ganz besonderen Erfolg. Zum einen fand die Aktion erstmals auch in Türkismühle statt, wo sie von den Aktiven durchgeführt wurde, und zum anderen konnte man einen neuen Spendenrekord aufstellen. Insgesamt sind dieses Jahr Spenden in Höhe von 6376,04 Euro zusammen gekommen. Diesen Betrag hat Kreisbrandinspekteur Hans-Josef Keller auf 6500 Euro erhöht. Bei der Spendenübergabe in der Köhlerhalle in Walhausen wurden jetzt die Gelder an die fünf Kindergärten in der Gemeinde Nohfelden, die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland sowie an die Jugendfeuerwehr der Gemeinde übergeben.So erhielt die Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland einen Scheck in Höhe von 2000 Euro. Die Vertreterinnen der Kindergärten und Tagesstätten in Nohfelden, Selbach, Bosen, Neunkirchen/Nahe und Sötern durften jeweils einen Scheck über 500 Euro entgegennehmen, womit neue Turn- und Spielgeräte angeschafft werden sollen. Die restlichen 2000 Euro verbleiben in der Kasse der Jugendfeuerwehr der Gemeinde für ihr diesjähriges Zeltlager. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung