1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Jugendkunstpreis: Türkismühler Schüler belegen zweiten Platz

Jugendkunstpreis: Türkismühler Schüler belegen zweiten Platz

Die Türkismühler Gemeinschaftsschule hat den zweiten Platz im Wettbewerb um den Jugendkunstpreis der Bonner Stiftung für Kunst und Kultur belegt. Damit erhalten die Schüler für die künstlerische Nachwuchsförderung 2000.Euro Preisgeld.

Mit ihrer Installation aus Kugeln, "Our one world" (Unsere eine Welt), überzeugten sie demnach die Jury, der unter anderem der Kunsthistorikerin und Kuratorin an der Bundeskunsthalle in Bonn, Susanne Kleine, angehörte. Die Experten lobten den "klugen und sensiblen Wettbewerbsbeitrag, der insgesamt zum Nachdenken, Hinterfragen anregt". Am Mittwoch erhielten Vertreter der saarländischen Schule im Museum Küppersmühle in Duisburg den Preis.

Auf dem ersten Platz landeten die Macher der Arbeit "Blick in den Spiegel" am Würzburger Deutschhaus-Gymnasium (Bayern). 5000.Euro nahmen sie mit nach Hause.
Die Drittplatzierten kommen aus Nordrhein-Westfalen von der Realschule in Velen/Ramsdorf. Sie überzeugten die Juroren mit der multimedialen Installation unter dem Titel "Vor die Wand gefahren", die sich mit der Flüchtlingsproblematik befasst. 1000.Euro bekamen sie dafür.

Hunderte Schulen hatten sich beworben. Aus ihren Beiträgen wurden 20.Schulklassen mit ihren Projekten für den Wettbewerb ausgelost. Seit 15.Jahren besteht der Jugendkunstpreis.