Jugendbüros im Landkreis veranstalten politische Bildungsreise nach Berlin

Jetzt anmelden : Mauerfall ist Thema der Bildungsreise

Die Jugendbüros bieten eine Tour nach Berlin an. Anmeldungen dafür sind ab sofort möglich.

„30 Jahre Mauerfall“ – dazu veranstalten die Jugendbüros der Gemeinden Nohfelden, Marpingen, Nonnweiler und Freisen vom 10. bis 13. Oktober während der Wochen der Demokratie und Vielfalt wiederholt eine politische Bildungsreise in die bundesdeutsche Hauptstadt nach Berlin. Jugendliche im Alter zwischen 16 und 27 Jahren können sich zu dieser Tour anmelden. Der diesjährige Themenschwerpunkt liegt auf dem Jubiläum zur Wiedervereinigung „30 Jahre Mauerfall“. Die Mitarbeiter des freien Jugendträgers idee.on gGmbh/Was geht!? haben für die Teilnehmer ein Programm zusammengestellt. So werden neben dem Deutschen Bundestag viele weitere geschichtsträchtige Stationen besucht wie die Gedenkstätte Berliner Mauer inklusive Führung und Zeitzeugengespräch, kündigen die Organisatoren an. Des Weiteren stünden Stippvisiten ins ehemalige DDR-Gefängnis Hohenschönhausen und ins DDR-Museum und vieles mehr auf dem Programm. Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 16. September.

Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf 190 Euro inklusive aller Fahrten, Unterkunft, Frühstück und Eintritte zu den Programmpunkten. Die Teilnahme an der Bildungsreise ist begrenzt. Daher sollte man sich jetzt anmelden, wie ein Sprecher weiter mitteilt.

Weitere Informationen und Anmeldungen: Jugendbüro Nohfelden, Yannick Meisberger, Tel. (01 75) 7 27 62 73, Jugendbüro Nonnweiler, Philip Mattern, Tel. (01 60) 96 94 32 25, Jugendbüro Freisen, Christian Schneider, Tel. (01 51) 64 04 82 60, Jugendbüro Marpingen, Réka Klein, Tel. (01 70) 5 74 80 42.

Mehr von Saarbrücker Zeitung