Internationales Tauchevent am Bostalsee

Zehn Teilnehmer am Start : Internationales Event lockte Taucher an den Bostalsee

Die Taucherfreunde Bostalsee haben zusammen mit dem Tauchreferat der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) St. Wendel erstmalig die „Divers Night“ am Bostalsee veranstaltet. „Dies ist eine im Jahr 2005 in Norwegen ins Leben gerufene Tauchveranstaltung, die jedes Jahr weltweit am ersten Novemberwochenende stattfindet“, erklärt Vereins-Sprecher Michael Wacket.

Dieses Mal hätten 20 Länder mit insgesamt 1324 Tauchern daran teilgenommen. Ziel sei es, dass alle Taucher weltweit um dieselbe Uhrzeit abtauchen. „Dafür war ein spezielles Briefing der gesamten Tauchgruppe vor dem Nacht-Tauchgang notwendig“, erzählt Wacket. Gerade in der völligen Dunkelheit des sechs Grad Celsius warmen (oder kalten) Bostalsees habe jeder Handgriff sitzen müssen.

Um 20.19 Uhr war es dann so weit, die zehn Taucher der DLRG tauchten gemeinsam im sogenannten Buddy-Systemen ab und genossen die Unterwasser-, Tier- und Pflanzenwelt des Bostalsees.