Illipse setzt Schlusspunkt beim Tangofestival in Illingen

Illipse setzt Schlusspunkt beim Tangofestival in Illingen

Ein Abend in der Illinger Illipse bildet im Juni den Abschluss des 11. Tangofestivals Saar.

Am Samstag, 14. Juni, startet um 20 Uhr die "Gran Noche de Tango". Das Trio Berlin Tango spielt live - das garantiert Gänsehaut-Feeling im Tango-Rhythmus, wie es in einer Ankündigung heißt. Vom Klassiker bis hin zu Bandoneonkönig Astor Piazolla wird alles geboten, was den Tangorhythmus hat. Natürlich wird es auch Verschnaufpausen für die Gäste geben: Die Tango-Profis Eva Pérez und Andreas Ernesto werden den Besuchern mit Überraschungseinlagen Anregungen bieten, die sie gleich anschließend selbst austesten können. Wer selbst nicht Tango tanzt, solle sich die "Gran Noche de Tango" trotzdem nicht entgehen lassen. Es sei nämlich auch ein Augenschmaus, die Paare auf dem Parkett beim Tangotanzen zu beobachten. Die Ballnacht organisieren der saarländische Verein Juan Tango und die Gemeinde Illingen schon seit Jahren gemeinsam. Die Karten kosten zwischen 20 und 25 Euro. Eingeläutet wird das Juan-Tangofestival bereits am Freitag, 12. Juni, im Bistro Passito in Saarlouis. Die richtige Vorbereitung auf eine prallvolle Tanzfläche bei der Gran Noche de Tango in Illingen gibt es am 13. Juni beim Workshop in der Tanzschule Juan Tango in Saarbrücken.

juantango.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung