1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

"Ill Coretto" singt sich in die Herzen des Publikums

"Ill Coretto" singt sich in die Herzen des Publikums

Illingen. Der Illinger Kinder- und Jugendchor besteht seit 15 Jahren. Das Jubiläum war Anlass, zwei Tage lang in der Illipse zu feiern. Zum Auftakt präsentierten die 25 Sängerinnen und Sänger von "Ill Coretto" unter der Leitung von Sabine Böhme und Wolfram Schiffler ein stimmungsvolles Adventskonzert

Illingen. Der Illinger Kinder- und Jugendchor besteht seit 15 Jahren. Das Jubiläum war Anlass, zwei Tage lang in der Illipse zu feiern. Zum Auftakt präsentierten die 25 Sängerinnen und Sänger von "Ill Coretto" unter der Leitung von Sabine Böhme und Wolfram Schiffler ein stimmungsvolles Adventskonzert. Als musikalische Gäste hatte sich das junge Ensemble den "Petit Choeur du Château" vom Saarbrücker Gymnasium am Schloss und den ERS-Chor aus Theley eingeladen. Mit Weihnachtsliedern in verschiedenen Sprachen sangen sich die Mädchen und Jungen in die Herzen des Publikums. Begleitet wurden sie von Wolfram Schiffler am Klavier, von Stefanie Büchner (Violine), Melina Klein (Querflöte), Sandra Möller (Klarinette) und von Kulturamtsleiterin Brigitte Adamek-Rinderle am Cello. Sonderapplaus gab es für die Instrumentalsolisten des Schloss-Gymnasiums und für die beiden "Ill Coretto"-Mitglieder Marie-Claire Altmeier und Ann-Sophie Cenkel, die ihr Können auf dem Klavier beziehungsweise auf der Violine unter Beweis stellten. Die fünf Kleinsten von "Ill Coretto" im Alter von vier bis sieben Jahren verzückten die Zuhörer mit dem Lied "In der Weihnachtsbäckerei". Bürgermeister Armin König lobte den "kommunalen Kinder- und Jugendchor", der sich überregional als Botschafter der Gemeinde Illingen einen Namen gemacht habe. Sabine Böhme erklärte, wie es zu dem gemeinsamen Konzert kam: "Die Stimmbildnerin von Ill Coretto, Carola Uhl, hat den Kontakt zum ERS-Chor in Theley, den sie leitet, gelegt." Die Dirigentin des "Petit Choeur du Château", Manuela Simmler, habe sie beim SR Kinder- und Jugendwettbewerb kennengelernt. Die Fluktuation bei Jugendchören sei relativ hoch, so Böhme. "Aus Kindern werden Erwachsene, und in einem gewissen Alter finden sie Singen uncool. Aber die meisten aus der ersten Generation musizieren nach wie vor zusammen." Am Sonntag bei einer lockeren Jubiläumsfeier mit Lied- und Filmbeiträgen dokumentierten 15 Ehemalige ihre Verbundenheit zum Kinder- und Jugendchor. Bis 2006 traten die Sänger als "Illinger Burgspatzen" auf. Dann wurde der Chor in "Ill Coretto" umbenannt. ets