IG Metall: Nur 46 Beschäftigte von Renten-Neuregelung betroffen

IG Metall: Nur 46 Beschäftigte von Renten-Neuregelung betroffen

Eine aktuelle Umfrage der IG Metall Homburg Saarpfalz zur Renten-Neuregelung bei den wichtigsten Betrieben der Region hat ergeben, dass von den insgesamt 13 342 Arbeitnehmern mit Stichtag zum 1. Januar 2014 ganze 68 Kolleginnen und Kollegen dieser Altersgruppe in einem Vollzeit-Beschäftigungsverhältnis standen, 46 in Homburger Metallbetrieben.



Diese Zahlen nannte der Erste Bevollmächtigte, Werner Cappel, gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. "Dies wird auch in Zukunft so niedrig bleiben. Das zeigt auch der Blick auf die Gruppe der 60-Jährigen, die noch in den Betrieben beschäftigt sind: Bei ihnen beträgt die Beschäftigungszahl zur Zeit ganze 315 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer."

Es sei an der Zeit, so Cappel, "die irrationale Neid-Diskussion endlich zu beenden. Die Rente mit 63 Jahren ist für diese Gruppe von Arbeitnehmern sowohl finanzierbar als auch sozialpolitisch gerechtfertigt." Die Neuregelung der Bundesregierung sieht vor, dass 63-jährige Arbeitnehmer mit 45 Beitragsjahren ab Mitte diesen Jahres abschlagsfrei in Rente gehen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung