1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Hubertus-Schützen zielsicher: Aufstieg in die Bezirksliga

Hubertus-Schützen zielsicher: Aufstieg in die Bezirksliga

Neunkirchen/Nahe. Der Schützenverein St. Hubertus Neunkirchen/Nahe feiert den Meistertitel in der Kreisklasse des Schützenkreises 5 St. Wendel und steigt in die Bezirksliga auf. Die neu aufgestellte Luftgewehr-Mannschaft mit Jens und Sven Dahlheimer, Michael Hahn, Aaron Klein, Franziskus und Sascha Weber holte mit 18:2 Punkten und 14650 Ringen den Titel

Neunkirchen/Nahe. Der Schützenverein St. Hubertus Neunkirchen/Nahe feiert den Meistertitel in der Kreisklasse des Schützenkreises 5 St. Wendel und steigt in die Bezirksliga auf. Die neu aufgestellte Luftgewehr-Mannschaft mit Jens und Sven Dahlheimer, Michael Hahn, Aaron Klein, Franziskus und Sascha Weber holte mit 18:2 Punkten und 14650 Ringen den Titel. Sie verlor in der Vorrunde nur gegen Hasborn-Dautweiler und belegte den zweiten Tabellenplatz. Den entscheidenden Rückrundenkampf gegen Hasborn-Dautweiler gewannen die St.-Hubertus-Schützen zu Hause mit 1470:1455 Ringen. Sie waren im direkten Vergleich sieben Ringe besser und kletterten auf Rang eins. Im Durchschnitt schoss Neunkirchen/Nahe 1465 Ringe, das sind pro Schütze 366,2 Ringe pro Rundenkampf. Die Gegner schossen im Schnitt 1451 Ringe und pro Schütze 362,8 Ringe. Durchschnittlich schossen Michael Hahn 372,6, Jens Dahlheimer 370,0, Aaron Klein 363,5, Franziskus Weber 356,2, Sascha Weber 351,0 und Sven Dahlheimer 340,5 Ringe. Die zweite Mannschaft von St. Hubertus wurde in der C-Klasse mit 14:6 Punkten und 13694 Ringen Vize-Meister. red