| 20:10 Uhr

Ehrentag
Ehemaliger Söterner Ortsvorsteher feiert 90.

Sötern. Am heutigen Freitag werden sich wohl zahlreiche Menschen die Türklinke des Gasthauses Georg am ehemaligen Bahnhof in Sötern in die Hand geben, denn Helmut Konrath feiert dort auf den Tag seinen 90. Geburtstag.

Landrat Udo Recktenwald, Bürgermeister Andres Veit (beide CDU) und Ortsvorsteher Thomas Georgi (SPD) haben sich angesagt. Schließlich ist der Jubilar, auch wenn es jetzt schon zwei Jahrzehnte her ist, Ortsvorsteher (SPD) des heute knapp 1200 Seelen zählenden Ortsteils der Gemeinde Nohfelden gewesen. Dazu hat er dem Ortsrat insgesamt 20 Jahre lang seit 1979 angehört, auch dem Gemeinderat und dem Kreistag eine Periode von 1984 bis 1989.


„Helmuth Konrad war ein angenehmer und korrekt handelnder Ortsvorsteher, hat einiges für unseren Ort auf den Weg gebracht“, sagt der heutige Ortsvorsteher über seinen Vorgänger. Etliche Vereinsvertreter werden ebenfalls gratulieren, schließlich kann der 90-Jährige auf ein reges ehrenamtliches Engagement in den Vereinen des Ortes blicken. Vorsitzender des Hundesportvereins ist er immer noch, erster Mann im Sportverein war er auch über etliche Jahre, dazu ist er Mitglied in der Gewerkschaft IG BCE, beim SPD-Ortsverein, aber ebenso in der Feuerwehr, Gartenbau-, Musik- und Gesangverein sowie Rotes Kreuz. „Ein reger und vielseitiger Vereinsmensch“, lobt Georgi.

Beruflich war Konrath nach seiner Schulzeit von 1943 bis 1983 in einigen Gruben beim Saarbergbau beschäftigt. 1952 heiratete er seine Ehefrau Marga und feierte mit ihr 2017 Eiserne Hochzeit. Einige Monate später verstarb sie. Aus der Ehe gingen zwei Söhne und eine Tochter hervor, die gemeinsam mit den Schwiegerkindern, fünf Enkeln und vier Urenkeln zum Geburtstag gratulieren.



(eb)