Großaufgebot 90 Feuerwehrleute bei Brand in Bosen im Einsatz

Bosen · Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist in der Nacht zum Mittwoch zu einem Wohnhausbrand nach Bosen alarmiert worden. In einem Mehrfamilienhaus in der Straße Im Tal war kurz vor 1 Uhr aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

 In der Nacht brannte es in diesem Wohnhaus in Bosen.

In der Nacht brannte es in diesem Wohnhaus in Bosen.

Foto: Gisch/Feuerwehr

Dank eines Rauchwarnmelders wurden die sieben Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt im Gebäude aufhielten, rechtzeitig auf den dichten Rauch aufmerksam und konnten sich in Sicherheit bringen. Sie blieben unverletzt, berichtet ein Sprecher der Feuerwehr.

Mit Atemschutzgeräten ausgestattet, betraten die Einsatzkräfte das Gebäude. Sie konnten den Brandherd im Keller rasch lokalisieren und löschen. Anschließend musste das Haus mit zwei Überdrucklüftern vom Brandrauch befreit werden, ehe die Bewohner in die darüberliegenden Wohnungen zurückkehren konnten.

Im Einsatz waren rund 90 Einsatzkräfte der Löschbezirke Nohfelden, Bosen-Eckelhausen, Eiweiler, Mitte, Neunkirchen/Nahe, Selbach, Sötern und Wolfersweiler, zwei Rettungswagen sowie die Polizei.