1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Hauptversammlung des Löschbezirks Nohfelden

Versammlung : Neue Löschbezirksführung für Nohfelden

Zur turnusgemäßen Wahl der Löschbezirksführung hatte Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit (CDU) eine Hauptversammlung der Feuerwehrangehörigen des Löschbezirks Nohfelden einberufen. Da der bisherige Amtsinhaber Robert Wagner nach seiner 24-jährigen Führungstätigkeit nicht mehr zur Wiederwahl antrat, wählte die Versammlung seinen bisherigen Stellvertreter Holger Gräfe zum neuen Löschbezirksführer.

Als sein Stellvertreter wurde Sebastian Tibo gewählt.

Der Löschbezirk zählt derzeit 36 Feuerwehrleute,  19 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und neun in der Altersabteilung. Damit sei er nach eigenen Angaben derzeit gut aufgestellt. Dennoch möchte man sich personell verstärken, da die Anforderungen und das Einsatzaufkommen stetig steigen. Im Jahr 2018 mussten die Nohfelder Feuerwehrleute 52 Mal ausrücken, so oft wie noch nie zuvor. Die Einsätze unterteilten sich in 19 Brände, 22 Hilfeleistungen und elf Fehlalarme. 48 Menschen konnten dabei gerettet werden, für eine Person hingegen kam  jede Hilfe zu spät. Insgesamt 5663 ehrenamtlich geleistete Stunden  sind im vergangenen Jahr zusammengekommen.

Ob durch neue Fahrzeugtechnologien oder Extremwetterlagen, die Einsatzkräfte werden ständig vor neue Herausforderungen gestellt, berichtet ein Sprecher. Daher seien  Fort- und Weiterbildung wichtig. Die Teilnahme an Seminaren ermögliche seit einigen Jahren auch der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr.  Bewährt habe sich die wöchentliche Übung – montags jeweils um 18.30 Uhr. So kamen im vergangenen Jahr die zuvor erwähnten 5663 ehrenamtlich geleisteten Stunden zusammen.

Besonders stolz zeigte sich der Löschbezirk auch auf den Nachwuchs, denn aktuell hat die Jugendfeuerwehrgruppe den höchsten Mitgliederstand seit ihrer Gründung im Jahr 1999. Das 20-jährige Bestehen wird am Wochenende vom 18. und 19 Mai rund um die Burg gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Türkismühle, die seit zehn Jahren besteht, gefeiert.

Zum Abschluss der Versammlung wurde die Quereinsteigerin Marie-Madeleine Pinot als Feuerwehranwärterin in die Feuerwehr aufgenommen. Außerdem beförderte Bürgermeister Andreas Veit Andre Jank zum Oberfeuerwehrmann, Marcus Wagner zum Hauptfeuerwehrmann und Sascha Schröder zum Löschmeister. Für seine 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit verlieh Kreisbrandinspekteur Dirk Schäfer Brandmeister Marco Brenner das Bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande.