1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Häusliches Grün kommt unter die Lupe

Häusliches Grün kommt unter die Lupe

Gestern wurde im Friedrichsthaler Rathaus der 17. Umweltwettbewerb der Stadt offiziell gestartet. Er steht unter dem Motto „Gartenwunderland – Der grüne Treffpunkt“. Bewerbungen sind von heute an möglich.

Zum 17. Mal schreibt die Stadt in diesem Jahr ihren Umweltwettbewerb aus. Dabei wird sie unterstützt vom Obst- und Gartenbauverein, den Stadtwerken Friedrichsthal und der Sparkasse Saarbrücken. Auf einer Pressekonferenz wurden gestern Nachmittag im Rathaus Einzelheiten genannt. Mitmachen können demnach alle Friedrichsthaler, für die ihr Garten "Mittelpunkt des Lebens und Treffpunkt für die ganze Familie" ist. Die Ausschreibung wendet sich an "begeisterte Hobbygärtner", die einen "schönen Hausgarten, einen Kleingarten, Balkon, Wintergarten oder eine Terrasse" ihr Eigen nennen. Die Begehungstermine der Bewertungskommission werden auf je einen Termin im Juni, Juli und August festgesetzt. Damit sollen die einzelnen Blühphasen berücksichtigt werden, wie es gestern im Rathaus hieß. Die Bewertungskommission soll sich aus Mitgliedern aller im Stadtrat vertretenen Fraktionen sowie der Organisatoren zusammensetzen. Die Anmeldungen sind bis einschließlich zum 18. Juni möglich.

Zusätzlich gibt es einen Fotowettbewerb unter dem Thema "Stadt und Natur". Die eingereichten Fotos - sowohl digital als auch in Papierform - sollen Parks, Stadtgärten aber auch Brachflächen und Friedhöfe zeigen, denn diese "prägen maßgeblich das Erscheinungsbild unserer Stadt und beeinflussen in vielfältiger Weise unsere Lebensqualität", wie es in der Ausschreibung heißt. Die Fotos sollen aktuelle Motive aus diesem Jahr zeigen.

Am Umweltwettbewerb wird sich auch die Edith-Stein-Schule beteiligen. Die Schüler können ihr Projekt unter Beachtung eines ökologischen Hintergrundes frei wählen. Die Ergebnisse werden anlässlich des Erntedankfestes in Form von Zeichnungen, Modellen oder Fotos vorgestellt.

Zum Thema:

StichwortBewerbungen sind von heute an möglich bis zum 18. Juni. Begehungstermine sind jeweils donnerstags ab 13 Uhr am 26. Juni, 17. Juli und 21. August. Der Einsendeschluss für den Fotowettbewerb ist Freitag, 12. September. Anmeldeformulare sind erhältlich im Bürgerbüro des Rathauses der Stadt Friedrichsthal, Schmidtbornstraße 12 a, beim Obst- und Gartenbauverein (Jürgen Vogt, Auf der Halde 10), bei den Stadtwerken Friedrichsthal, Saarbrücker Straße 150, und bei der Sparkasse Saarbrücken, Finanz-Center Friedrichsthal und Filiale Bildstock. redfriedrichsthal.de