Grubenwehrkameraden: neuer Vorstand mit neuem Zuschnitt

Grubenwehrkameraden: neuer Vorstand mit neuem Zuschnitt

Sehr gut besucht war nach Angaben der Veranstalter die Jahreshauptversammlung der Grubenwehrkameradschaft Jägersfreude. Obwohl einige Vorstandsmitglieder ursprünglich nicht mehr kandidieren wollten, gab es schlussendlich doch keine allzu großen Veränderungen im Vorstand.



Allerdings wurden die Aufgabengebiete im Vorstand etwas umverteilt, um der allgemeinen demografischen Entwicklung Rechnung zu tragen: Der 1. Vorsitzende Ludwig Schmitz wurde wiedergewählt, soll aber künftig als Repräsentant fungieren, denn einen Teil seiner Aufgaben wird ihm sein Stellvertreter Rudolf Klee als Obmann abnehmen. Kassierer bleibt wie seit Jahren Manfred Prinz, dem jedoch mit Wolfgang Zick jun. ein Assistent zur Seite gestellt wird. Schriftführer Martin Springer trat auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl an, seinen Posten übernimmt der musikalische Leiter Heinz-Peter Weiland zusätzlich.

Neu im Vorstand sind die Beisitzer Reinfried Heylmann und Edgar Höfer mit dem Aufgabenbereich Organisationshelfer. Alle Personalentscheidungen wurden einstimmig getroffen, wie die Kameradschaft meldet.