1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Großfahndung der Polizei bei Eiweiler: zwei Einbrecher flüchtig

Großfahndung der Polizei bei Eiweiler: zwei Einbrecher flüchtig

Ein Hubschrauber kreist über einem Waldgebiet bei Eiweiler, zwischenzeitlich fallen Schüsse. In den frühen Morgenstunden begann ein Polizeigroßeinsatz in der Region. Mit Hubschrauber und Hundestaffel wurde nach Einbrechnern gefahndet.

Inzwischen wurde der Helikopter abgezogen. Aber die Polizei bleibt in dem Bereich präsent.

Was war passiert? Wie Polizeisprecher Georg Himbert mitteilt, ist in der Nacht auf Freitag gegen 3 Uhr in einen Supermarkt in Wiesbach eingebrochen worden. Im Raum Illingen habe es zuletzt eine Einbruch-Serie gegeben. Dabei hatten es Unbekannte gezielt auf Supermärkte, Tankstellen und Tabakläden abgesehen - auf der Suche nach Zigaretten.

Die Täter, drei Männer, flüchteten in einem Geländewagen. Zunächst über die Autobahn. Bei Eiweiler konnten Beamte den Audi Q7 stoppen. Die drei Männer verließen das Fahrzeug. Dabei wurde ein Täter von einem Polizeiwagen angefahren und dabei leicht verletzt. Der 39-Jährige wurde verhaftet.

Seine Komplizen flüchteten in ein Waldstück. Dort suchte die Polizei über Stunden intensiv nach den Männern. Während des Einsatzes galt der Hinweis, keine Anhalter im Bereich Eiweiler/Primstal mitzunehmen. Diese Warnung gelte nicht mehr. Verdächtige Fahrzeuge oder Personen sollen weiterhin an die Polizei gemeldet werden.

Kontakt: Tel. (0681) 9622133 oder über Notruf 110