1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Gertrud Walter zeigt ihre Bilder im Spieser Rathaus

Gertrud Walter zeigt ihre Bilder im Spieser Rathaus

Ihre Fotos zeigen Motive wie Grashalme, Kürbisse oder einsame Pilze in der Landschaft. Im Spieser Rathaus werden diese Bilder von Gertrud Walter ab sofort gezeigt.

Gut zwei Dutzend Motive finden sich in den Gängen des Bürgerservicebüros. Bürgermeister Reiner Pirrung lobte bei der Vernissage die Fotos der Amateurfotografin. "Die Fotos sind wunderbar einprägend. Gertrud Walter legt unscheinbare Details, die dem normalen Auge verborgen bleiben, offen und formt dadurch ihre eigene Welt", sagte Pirrung in seiner Rede.

In seiner Laudatio ging Walters guter Freund Frank Schilz auch auf den Beruf der Fotografin ein. Walter ist Leiterin eines Labors im Bereich der Pathologie, muss dort Zellgewebe kolorieren und untersuchen. "Die Schlussfolgerung ist naheliegend, dass Gertrud ihre beruflichen Erfahrungen auch auf ihre künstlerische Tätigkeit überträgt", sagte Schilz.

Walter koloriert auch all ihre Schwarz-Weiß-Bilder selbst, die meisten davon sind im heimischen Garten entstanden. "Man muss nicht weit fahren, um Wunder zu entdecken", sagte sie im SZ-Gespräch. Nach eigener Angabe fotografiert sie seit drei Jahren und hat sich Bildbearbeitung selbst beigebracht. Die Bilder sind noch bis Freitag, 30. Mai, im ersten Obergeschoss des Spiesen-Elversberg Rathaus ausgestellt.

Zu sehen sind die Bilder während der Öffnungszeiten montags bis mittwochs, 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr.