German Open locken 300 Kampfsportler in die Ingobertushalle

St Ingbert · Das Spektrum an Kampfsportarten ist groß. Wie groß, davon können sich Interessierte am kommenden Samstag ein sehr gutes Bild machen.

Dann werden in der Ingobertus-Halle in St. Ingbert zum fünften Mal die German Open ausgetragen, ein offenes Turnier für alle Verbände und Kampfsportler. Vertreten sind Athleten aus den Bereichen Teakwondo, Karate, Kickboxen, Ju Jutsu und Kung-Fu. "Bis jetzt haben sich etwa 250 Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet. Ich schätze, es wird letztlich auf gut 300 Sportler hinauslaufen", berichtet Dietmar Lindegaard, Vorsitzender und Trainer beim gastgebenden KC St. Ingbert. Auf insgesamt vier Kampfflächen werden die Athleten den ganzen Tag über den Facettenreichtum ihrer jeweiligen Sportart demonstrieren. Los geht es ab 11 Uhr. "Es wird sich auf jeden Fall lohnen, vorbeizuschauen. In Sachen Kampfsport ist das Turnier ein echtes Highlight im Saarland", verspricht Dietmar Lindegaard.