Georg Fox blickt zum Abschied hinter die Kulissen des Schulalltags

Georg Fox blickt zum Abschied hinter die Kulissen des Schulalltags

Georg Fox, Leiter der Erich-Kästner-Schule in Holz und Schriftsteller, verabschiedet sich mit einem Buch vom Schuldienst. Am 25.

Juli beginnen die großen Ferien, am 1. August liegt "Hinter den Kulissen der Schulwirklichkeit" auf dem Ladentisch. "Es ist eine Fiktion über die Probleme in unserer Zeit", sagt Fox. 40 Jahre Lehrer, 30 Jahre Schulleiter - da habe er genügend Stoff sammeln können. In den letzten beiden Jahren verarbeitete der Autor daheim in Püttlingen Notizen und Erfahrungen zu Essays. Schulobst, Inklusion, Erziehung, Kinderververhalten, Zusammenspiel von Lehrern, Eltern, Schülern.

Buch will zeigen, wo es hakt

In 30 Kapiteln zieht Georg Fox ein humorvoll-kritisches Resumee. Der Autor will bewusst keine Ähnlichkeit mit Kollegen heraufbeschwören. Es gehe ihm ums Allgemeine, um den Schulalltag an sich. Nicht um eine bestimmte Schule, nicht um bestimmte Personen. Deshalb hat Fox seine Essays in eine literarische Rahmenhandlung eingebettet. Als Ausgangspunkt entwirft er eine utopische Parallelwelt auf einem fernen Planeten. Diese Alter-Erde ist unser Vorbild. Sie ist das Orginal. Wir Erdbewohner sind Plagiate. Wir zapfen an und machen nach. Auf dem weiten Funkwellen-Weg, so Fox' poetische Idee, geht manches verloren. Ziel des Buches sei es zu zeigen, an welchen Stellen es hakt und die Leser zum Nachdenken darüber anzuregen, wie und was man besser machen könnte. Die Realität liefere oft die besten Pointen, meint Fox. Kopieren sei Teil des (Schul)-Alltags. Kinder würden durch das Abschreiben von Buchstaben schreiben lernen. Lehrer stünden morgens vor dem Unterricht am Kopierer, um Unterrichtsmaterial zusammenzustellen. "Kleider, Doktorarbeiten, CDs - Anzapfen und Kopieren ist ein Grundelement unserer Gesellschaft", sagt Fox.

Georg Fox: Hinter den Kulissen der Schulwirklichkeit. PVS Edition Holz. 12,80 Euro.