1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Gemeinsamer Einsatz für starke Kinder

Gemeinsamer Einsatz für starke Kinder

„Kinder stark zu machen, haben wir uns auf die Fahnen geschrieben.“ Das sagt Jörg Ries, Leiter der Dillinger Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral zu einem Seminar, das er demnächst zusammen mit vielen weiteren Partnern anbietet. Unter dem Titel „Gemeinsam für starke Kinder“ sind ehrenamtlich und beruflich in der Kinder- und Jugendarbeit Tätige zu einem Seminar zu den UN-Kinderrechten eingeladen.

Einen ganzen Tag lang geht es am Samstag, 22. März im Wallerfanger Haus Sonnental um die von den Vereinten Nationen 1989 beschlossenen Grundrechte. Grundsätzliche gehe es darum, Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und sie fit zu machen, sich selbst für ihre Rechte einzusetzen, erklärt Jörg Ries. Die Beschäftigung mit diesen Rechten verspreche eine spannende Angelegenheit zu werden. Einmal wolle man das Thema nicht nur theoretisch angehen sondern vielmehr möglichst nah an die Praxis in den Gruppen und Vereinen bringen. Dazu biete man neun Workshops an, alle von Experten geleitet. Etwa im Workshop "Kindermitbestimmung - von der Idee zur Aktion".

Dort gehe es um das Kinderrecht auf Beteiligung. "Dazu werden Spiele und Übungen für die Praxis in der Jugendarbeit angeboten", sagt Dr. Ludwig Müller von der Fachstelle. Die Idee sei, dass alle Teilnehmenden "Handwerkszeug" für ihre eigene Arbeit kennen lernen, das sie in ihrer eigenen konkreten Situation vor Ort einsetzen können, meint Müller: "Wir wollen informieren, diskutieren und Impulse geben``. Eine weitere Möglichkeit die UN-Kinderrechte mit der Praxis in Verbindung zu bringen ist für Ries das gemeinsame Nachdenken über das, was in der Kinder- und Jugendarbeit schon lange gemacht wird. "In vielen Gruppen, Vereinen und Initiativen sind die Kinderechte längst ein Thema", sagt er. Es gehe in diesen Fällen darum, die vorhandenen Ansätze bewusst wahrzunehmen, zu bestätigen und zu verstärken. In einem Rahmenprogramm werden sich vier gelungene Projekte aus dem Saarland vorstellen, kündigt Ries weitere Umsetzungen an. Vorgestellt wird das Kinder-Musical-Projekt "Kinder haben Rechte", eine Fotoausstellung zur freien Meinungsäußerung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, das Merziger Projekt "Der Weg der Kinderrechte" und eine Ausstellung zum Thema Gesundheit. "Wir hoffen, dass das Seminar für alle Teilnehmenden Impulse für eine noch bessere Praxis geben wird, sagt Ries. Es gehe aber sicher nicht darum, sich künftig in Kinder- und Jugendgruppen nur noch mit den UN-Kinderrechten zu beschäftigen, sondern deren Ziele umzusetzen, die Kinder stark zu machen, ob in der alltäglichen Arbeit oder im Ferienprojekt.

Infos und Anmeldung: Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral: Tel. (0 68 31) 94 58 92-0.