1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Gemeinderat Nohfelden tagt mit Abstand in Walhausen

Gemeinderat Nohfelden : Gemeinde Nohfelden dürfte coronafrei sein

Am Donnerstagabend trafen sich die Mitglieder des Nohfelder Gemeinderats in der Köhlerhalle in Walhausen.

Ein ungewohnter Ort, eine neue Sitzordnung und ein außergewöhlicher Haushalt: So lässt sich die Sitzung des Nohfeldener Gemeinderates beschreiben. Am Donnerstagabend trafen sich die Mitglieder in der Köhlerhalle in Walhausen, damit die Abstandsvorschriften in diesen Corona-Zeiten eingehalten werden konnten. Nohfeldens Bürgermeister Andreas Veit (CDU) erinnerte sich an nur eine Sitzung außerhalb des Rathauses in seiner Amtszeit; diese ging im Schulzentrum in Türkismühle über die Bühne, weil alle Ortsräte ebenfalls eingealden waren. Damals ging es ums Thema Windkraft. Dieses Mal beleuchte Veit kurz die Corona-Situation, bevor die Räte allein 17 Punkte im öffentlichen Teil abzuarbeiten hatten.

„Wir sind auf dem Weg in die Normalität“, freut sich der Bürgermeister. Genau wie über die Tatsache, dass die Gemeinde in der Corona-Krise noch glimpflich davongekommen sei. Insgesamt habe es neun Infektionsfälle gegeben, auch wenn in der offiziellen Statistik des Landkreises fälschlicherweise zehn auftauchten, weil der erste Test positiv, der zweite jedoch negativ gewesen sei. Zum Zeitpunkt der Sitzung gab es noch einen Fall, diese Frau befand sich bis Freitag in Quarantäne. Sollte also keine neue Infektion hinzugekommen sein, ist die Gemeinde Nohfelden nun coronafrei. Zumal auch die Quarantäne zweier Kontaktpersonen an diesem Wochenende auslaufe. Dabei lobt Veit ausdrücklich die Bevölkerung, die „sehr besonnen“ gehandelt habe. Genau wie die Gastronomie. So erfreulich wie diese Aussagen sind auch die Zahlen des Haushaltes, den der Rat bei einer Gegenstimme beschlossen hat. Dieser weist sowohl im Ergebnis- als auch im Finanzhaushalt ein Plus aus. > Ausführlicher Bericht folgt