1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Geldsegen zur Neugestaltung des Kirchenvorplatzes

Geldsegen zur Neugestaltung des Kirchenvorplatzes

Umweltminister Reinhold Jost hat für die Umgestaltung des Kirchenvorplatzes in Neunkirchen/Nahe einen Zuwendungsbescheid über 200 000 Euro an den Bürgermeister der Gemeinde Nohfelden, Andreas Veit , übergeben. "Neunkirchen/Nahe ist sozusagen das Eingangstor zum Bostalsee. Die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes und Umfeldes sorgt dafür, dass sich die Dorfmitte zu einem kleinen Idyll wandelt und sich besser in das Ortsbild einpasst", so der zuständige Minister für den ländlichen Raum.

Die Neugestaltung des Dorfplatzes ist Teil des Gemeindeentwicklungskonzeptes von Nohfelden. Auf dem Vorplatz der katholischen Pfarrkirche St. Martin sollen Vereine künftig kleinere Veranstaltungen durchführen können. Dafür wird das gesamte Umfeld der Kirche neugestaltet. Das insgesamt etwa 320 000 Euro teure Vorhaben wird zu 65 Prozent aus Mitteln der Europäischen Union (ELER), des Bundes (GAK) und des Landes anteilig finanziert.