1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Nohfelden

Gardemädels, Pinguin-Rapp und Piraten

Gardemädels, Pinguin-Rapp und Piraten

Gonnesweiler. Bei der Kinder-Karneval-Sitzung des FV Gonnesweiler wurde das lustige, farbenfrohe und anspruchsvolle Programm von Kindern und Jugendlichen im Alter von drei bis 15 Jahre gestaltet. Die Bühnen-Auftritte wurden von mehr als 200 begeisterten kleinen und großen Zuschauern bestaunt und bejubelt

Gonnesweiler. Bei der Kinder-Karneval-Sitzung des FV Gonnesweiler wurde das lustige, farbenfrohe und anspruchsvolle Programm von Kindern und Jugendlichen im Alter von drei bis 15 Jahre gestaltet. Die Bühnen-Auftritte wurden von mehr als 200 begeisterten kleinen und großen Zuschauern bestaunt und bejubelt. Am Samstagnachmittag haben die Akteure vier Stunden lang ein buntes Feuerwerk der närrischen Kunst abgebrannt. Die Blau-Weiße Juniorinnen-Garde unter der Leitung von Tanja Hansen und Carina Hansen eröffneten die Veranstaltung mit einem lustigen, schwungvollen und perfekt getanzten Gardeauftritt. Im Anschluss zeigte die Mutter-Kind-Turngruppe des Vereins unter Leitung von Heike Kunz einen witzigen Pinguin-Rap auf der Bühne. Die Pippi-Langstrumpf-Gruppe unter Leitung von Yvonne Ames, Anja Paulus und Dunja Amberger führten einen heiteren und beschwingten Tanz vor. Dieser Gruppe folgten die gefährlichen Piraten. Schon beim Einmarsch verbreiteten die Piraten Furcht und Schrecken in der Halle. Sie zeigten einen Tanz, der das Piratenlebens verdeutlichte. Das Publikum honorierte den Auftritt mit ohrenbetäubendem Applaus.Draufgängerische FliegerDie G-Jugend des Vereins zeigte sich als draufgängerische Flieger zu dem bekannten Donikkel-Hit. Perfekt verkleidet, mit Fliegermütze, Brille und Schal, erstürmten die Drei- bis Sechsjährigen die Besucher-Herzen. Nach den Fliegern eroberten die gut gelaunten Eskimos die Bühne. Mit einer anspruchsvollen Choreografie bei einem schönen Bühnenbild ernteten sie viel Applaus. Den schwungvollen und abwechslungsreichen Tanzdarbietungen folgte ein Sketch mit dem Titel Anpassungsschwierigkeiten, einstudiert von Jutta Schneider. Das Publikum bejubelte das gekonnte Spiel.Dann waren die Bostalsee-Sisters dran. Die beiden fröhlichen Mädchen machten den aus Funk und Fernsehen bekannten Dj Ötzi nach. Eine gefährliche Löwen-Gruppe zeigte eine Choreografie, die das Publikum mitriss. Mit ihrem sanften Groove brachten sie alle Anwesenden in Schwingungen. Mit dem Sketch Salamo Konzert zeigten die Sketch-Akteure abermals ihre Klasse. Wieder unter der Leitung von Jutta Schneider gelang es den Akteuren, große Schauspielkunst und perfektes Timing auf die Bühne zu bringen. Was das Publikum lange beklatschte. Nach dem gespieltem Sketch von Loriot wurde es wieder gefährlich auf der Bühne. Die Hai-Gruppe zeigte einen amüsant- spaßigen Auftritt nach dem bekannten Youtube-Renner "Kleiner Hai" unter Leitung der Jung-Trainerinnen Rebecca Schneider und Selina Venneri.Den Haien folgte die Maxi-Group unter der Leitung von Christiane Müller, die die Halle mit ihrer fetzigen Gesangsdarbietung im Sturm eroberte. In großartiger Stimmung wurde die dritte Pause zum Verschnaufen genutzt, bevor es zum Finale kam. Es wurde eröffnet mit einem Tanz der Blau-Weißen Garde des FV Gonnesweiler. Die attraktiven Mädels in ihren schönen Gardeuniformen und professionell gestylt en Haaren tanzten sich mit ihrem Flamenco-Medley unter der Leitung von Heike Kunz in die Herzen der Zuschauer. Wie schon zuvor die Junior-Garde, zeigten auch diese Garde ihre ganzes Können. Lang anhaltender Beifall war der verdiente Lohn dafür.Lustige TenöreNun wurde es nochmals klassisch. Die Maxi-Group unter der Leitung von Christiane Müller zeigte sich als lustige Tenöre, die nicht nur mit ihrem Gesang zu bezaubern vermochten. Die entsprechend gekleideten Sänger zogen alle Register, um das Publikum mitzureißen. Besonders ihre Bewegungen rissen die Gäste mit. Da die Akteure mit Ski-Schuhen auf Paletten fixiert waren, konnten sie immer beim Refrain des Liedes entsprechende akrobatische Bewegungen machen. Und den Gästen standen die Lach-Tränen in den Augen. Den Abschluss bildete das Junior-Männerballett unter der Leitung von Eva Rublack und Katja Gierend. Das Junior-Männerballett zeigte zum sechsten Mal seit 2003 in Folge sein tänzerisches Können. Die gut aussehenden jungen Männer brachten einen besondere Choreografie auf die Bühne. Die Veranstaltung wurde moderiert von Stefan Kunz. red

Auf einen BlickMitwirkende: Blau-Weiße Juniorinnen-Garde mit Sista Maija Amberger, Elena Ames, Anna Hansen, Isabelle Veit, Annika Franzmann, Sandy Scherer, Lisa Hamann, Josephine Rohrschneider, Nora Fries und Junior-Gardist Fabian Franzmann; Mutter-Kind-Pinguin-Gruppe mit Sandrine und Simone Dammers, Robin und Claudia Kuball, Anna-Michelle und Yvonne Nagel, Zoe Essig, Elena Rublack, Danielle Ames, Johannes Jung, Niklas Schneider und Laura und Diane Kühne; Pippi-Langstrumpf-Gruppe mit Rebecca Giebel, Sista Mija Amberger, Hannah Weber, Jana Müller, Emelie Schmidt, Laura Düsterheft, Saleh ol Omun, Milena Laubenthal, Janina Schorr, Elena Ames und Angelina Halm; Piraten-Gruppe mit Yannik Paulus, Dominik Mai, Tim Eiffler, Simon Weber, Dennis Dammers, Patrik Finkler, Marvin Stein, Dennis Schön und Dustin Simon; Flieger-Gruppe mit Dennis Dammers, Philipp Marx, Maxi Sänger, Dustin Simon, Dominic Mai und Philipp Jung; Eskimo-Gruppe mit Jonathan Düpre, Philipp Korporal, Florian Schorr, Bixente Amberger, Fabian Franzmann, Timmy Ackermann, Dominik Klink, Mathias Schön, Sascha Bayer und Lutz Philipp Sänger; Sketch Anpassungsschwierigkeiten mit Michelle Lauer, Elena Barz, Christian Paulus und Till Kuhles; Bostalsee-Sisters mit Juliana Schmidt und Sista Maija Amberger; Löwengruppe mit Tim Ackermann, Bixente Amberger, Vanessa Dammers, Juliana Schmidt, Jana Rublack, Elisa Weber, Hannah Ferdinand, Isabelle Veit; Sketch Salamo-Konzert mit Michelle Lauer, Christian Paulus, Till Kuhles, Lea Fries, Rebecca Schneider, Selina Venneri und Marek Kunz; Hai-Gruppe mit Philipp Jung, Dustin Simon, Dennis Dammers, Jan Schneider, Benjamin Heinrich, Sandy Scherer, Lisa Hamann, Selina Reinshagen, Silvana Venneri; Maxi-Group mit Marius Veit, Fabian Fries, Philipp Fries, Johannes Lauer und Maximilian Schneider; Blau-Weiße Garde-Tanzgruppe mit Elena Barz, Anna Veit, Marie Müller, Michelle Lauer, Katharina Schopper und Lea Fries; Lustige Tenöre mit Maximilian Schneider, Johannes Lauer, Philipp Fries, Marius Veit und Fabian Fries; Junior-Männerballett mit Marek Kunz, Dustin Rohrschneider, Yannik Welter, Jan Laubenthal, Marcel Detemple, Benjamin Heinrich und Jan Knoop; Künstlerische Leitung: Heike Kunz; Gesamtleitung: Stefan Kunz. red