Ganz viele mischten mit

Neunkirchen. "Misch mit", dies taten viele Kinder Jugendliche und Erwachsene beim internationalen Tag der Begegnung im Rahmen der interkulturellen Woche im Kommunikationszentrum (Komm) und rund um die Bachschule

Neunkirchen. "Misch mit", dies taten viele Kinder Jugendliche und Erwachsene beim internationalen Tag der Begegnung im Rahmen der interkulturellen Woche im Kommunikationszentrum (Komm) und rund um die Bachschule. Geboten wurde Musik und Gesang für die Kinder mit Frank Engel, szenische Sagen erzählten Astrid Lorig und Sabine Koob aus der Stadtbücherei, der Clown Minilu war dabei, Tanz, Rap und Breakdance gab es im Komm-Saal. Neun Fußballteams spielten unter der Betreuung der Neunkircher Streetworkerinnen. Eine besondere Fußballbegegnung war das Spiel des Rathausteams gegen eine Kombination der Borussia und des Türkischen FC. Essen gab es von der internationalen Frauenkochgruppe. Insgesamt mischten über 20 Gruppen und Vereinigungen mit. Veranstalter war die Stadt Neunkirchen. Vor Ort waren die Integrationsbeauftragte Jana Borowansky und die Vorsitzende der Bürgerinitiative Stadtmitte, Ulrike Heckmann, die Ansprechpartnerinnen für die zahlreichen Neunkircher und ausländischen Mitbürger. hi

Mehr von Saarbrücker Zeitung